weather-image
11°

EU-Parlament lehnt Reform des CO2-Handels ab

Straßburg (dpa) - Das Europaparlament hat eine wichtige Reform im europäischen Klimaschutz abgelehnt. Es stimmte mit knapper Mehrheit gegen das Vorhaben der EU-Kommission, in den kriselnden Handel mit Rechten zum Ausstoß des Treibhausgases Kohlenstoffdioxid einzugreifen. 900 Millionen Zertifikate sollten vorübergehend zurückgehalten werden. Das sollte den Preis für die Verschmutzungsrechte erhöhen und klimaschonende Technik attraktiver machen. Reformgegner lehnten den Markteingriff als Ballast für die Industrie ab.

Anzeige