weather-image
25°

EU-Außenminister bei Janukowitsch in Kiew

Steinmeier in Kiew
Bundesaußenminister Steinmeier (M) und sein Amtskollege aus Polen, Sikorski (2.v.l), sprechen in Kiew mit Vertretern der Opposition. Foto: Tim Brakemeier Foto: dpa

Kiew (dpa) - Die drei Außenminister aus Deutschland, Polen und Frankreich sind in Kiew am Präsidialamt von Staatsoberhaupt Viktor Janukowitsch eingetroffen. Das berichtete ein dpa-Reporter aus dem Begleittross von Außenminister Frank-Walter Steinmeier.


Zu dem Treffen mit Janukowitsch seien weder Journalisten noch TV-Kameras zugelassen, hieß es. Im Zentrum von Kiew gab es nach Straßenschlachten erneut Tote.

Anzeige

Begleitet wird Steinmeier von den Außenministern des sogenannten Weimarer Dreiecks, Laurent Fabius aus Frankreich und Radoslaw Sikorski aus Polen. Am Morgen hatten sich die EU-Außenminister mit der Oppositionsführung getroffen.

Der Oppositionspolitiker Vitali Klitschko machte die Polizei für den Bruch des am Mittwochabend vereinbarten Gewaltverzichts verantwortlich. «Wir sehen die Situation außer Kontrolle», sagte Klitschko nach einem Treffen mit den Außenministern. Am Nachmittag wollen die Außenminister der 28 EU-Staaten in Brüssel über Sanktionen gegen die Urheber der Eskalation der Gewalt beraten.