weather-image
21°

EU will zur Terrorabwehr stärker mit islamischen Ländern kooperieren

Brüssel (dpa) - Zur Terrorabwehr wollen die EU-Staaten künftig stärker Geheimdienstinformationen mit arabischen Staaten austauschen. Als Reaktion auf die islamistischen Anschläge von Paris beschlossen die EU-Außenminister in Brüssel, die Zusammenarbeit mit Ländern der islamischen Welt weiter auszubauen. Neben dem Datenaustausch sollen Sicherheitsexperten in EU-Vertretungen der Türkei, Ägypten oder Algerien entsandt werden. Außerdem soll es in den nächsten Tagen ein Expertentreffen zum Thema Terrorfinanzierung in Brüssel geben.

Anzeige