weather-image

Erste Schätzungen: 20 Milliarden Dollar Schaden durch «Sandy»

Washington (dpa) - Der Wirbelsturm «Sandy» hat nach ersten Schätzungen von Ökonomen Sachschäden in Höhe von bis zu 20 Milliarden Dollar verursacht. Die endgültige Summe könnte allerdings noch wesentlich höher liegen, wenn etwa Einnahmeausfälle von Unternehmen mitgerechnet werden. Das berichtete der TV-Sender CNN. Besonders schwer sind die Bundesstaaten New Jersey und New York betroffen, wo zahlreiche Gebäude, Straßen sowie Stromleitungen zerstört oder schwer beschädigt wurden.

Anzeige