weather-image
20°

Erneut Warnstreiks bei der Post - nun Osterpause auch bei Amazon

Bonn (dpa) - Mit bundesweiten Warnstreiks hat Verdi die Deutsche Post im Tarifkonflikt um kürzere Arbeitszeiten weiter unter Druck gesetzt. Nach ersten Schätzungen der Post wurden fast fünf Millionen Briefe und 240 000 Pakete nicht ausgeliefert. Die Zustellung soll nun am Samstag erfolgen. Weitere Streiks soll es erst einmal nicht geben. Am 14. April wird wieder verhandelt. Auch beim Online-Händler Amazon wurde erneut gestreikt. Nach vier Tagen Arbeitskampf beendete Verdi vorerst den Ausstand.

Bonn (dpa) - Mit bundesweiten Warnstreiks hat Verdi die Deutsche Post im Tarifkonflikt um kürzere Arbeitszeiten weiter unter Druck gesetzt.
Nach ersten Schätzungen der Post wurden fast fünf Millionen Briefe und 240 000 Pakete nicht ausgeliefert. Die Zustellung soll nun am Samstag erfolgen. Weitere Streiks soll es erst einmal nicht geben. Am 14. April wird wieder verhandelt. Auch beim Online-Händler Amazon wurde erneut gestreikt. Nach vier Tagen Arbeitskampf beendete Verdi vorerst den Ausstand.

Anzeige