weather-image
20°

Entsetzen über Terror in Boston

Boston (dpa) – Weltweite Bestürzung nach dem Anschlag von Boston: Die Explosion zweier Bomben beim traditionsreichen Marathon der US-Ostküstenstadt hat gezeigt, wie erbarmungslos der Terror jederzeit zuschlagen kann. Die Sprengsätze hatten gestern drei Menschen das Leben gekostet, 176 weitere wurden verletzt. US-Präsident Barack Obama bezeichnete das Blutbad von Boston als einen «Terrorakt». Man wisse aber noch nicht, wer genau dahinter stecke, sagte Obama im Weißen Haus. Es handelte sich um den ersten tödlichen Bombenanschlag in den USA seit den Terrorangriffen vom 11. September 2001.

Boston (dpa) – Weltweite Bestürzung nach dem Anschlag von Boston: Die Explosion zweier Bomben beim traditionsreichen Marathon der US-Ostküstenstadt hat gezeigt, wie erbarmungslos der Terror jederzeit zuschlagen kann. Die Sprengsätze hatten gestern drei Menschen das Leben gekostet, 176 weitere wurden verletzt.
US-Präsident Barack Obama bezeichnete das Blutbad von Boston als einen «Terrorakt». Man wisse aber noch nicht, wer genau dahinter stecke, sagte Obama im Weißen Haus. Es handelte sich um den ersten tödlichen Bombenanschlag in den USA seit den Terrorangriffen vom 11. September 2001.

Anzeige