weather-image

Emmaus-Rundweg leuchtet wieder

3.0
3.0
Berchtesgaden: Adventsdekoration für den Markt – Emmaus-Rundweg leuchtet wieder
Bildtext einblenden
75 Laternen aus Holz baumeln an den Eisenstangen. (Fotos: Patrick Vietze)
Bildtext einblenden
Der Aufbau hat begonnen. 100 kleine Christbäume und 40 Holzfiguren sind geplant.

Berchtesgaden – Berchtesgadener War ziert den Markt Berchtesgaden, kleine Christbäume stehen ebenfalls in den Gassen, die Laternen am Emmaus-Rundwegs leuchten wieder. Die Mitglieder des Vereins »Aktive Unternehmen Berchtesgaden« schmücken seit gestern Montag den Markt. Sie wollen eine besinnliche Stimmung erzeugen, auch wenn der »Berchtesgadener Advent« heuer ausfällt


Vereinsvorsitzender Thomas Hettegger läuft von einem Lager zum anderen, schleppt mit seinen Kollegen ein paar Kisten und räumt die Figuren und Lichterketten aus. Neben einem Lager steht altes und morsches Holz. »Das sind die alten Beleuchtungskörper, die wir aussortieren«, sagt Hettegger. Heuer geht der Aufbau schneller als sonst. Der Vorgang dauert normalerweise zwei Wochen. Jetzt sind es nur zwei Tage. »Es kostet am meisten Zeit, die Adventshütten aufzustellen.«

Anzeige

Der »Berchtesgadener Advent« wurde heuer wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Dennoch will Hettegger eine besinnliche Stimmung erzeugen: »Es wäre zu schade, wenn der Markt leer ausschaut. Das ist nicht weihnachtlich.«

Adventlich soll unter anderem der Weihnachtsschützenplatz aussehen. Helfer bringen Strohballen auf den Platz und legen sie zu den Holzfiguren und kleineren Bäumen. Dann werden Figuren und Bäume aufgestellt. Die Umgebung nimmt immer mehr Gestalt an. Geplant sind 100 kleine Christbäume sowie 40 Figuren aus Holz.

»Wir wollen mit der Aktion den Einheimischen, die im Markt einkaufen, eine Freude bereiten«, so Hettegger. Sie sollten die Möglichkeit haben, durch einen weihnachtlichen Markt zu schlendern. In diesem Zusammenhang lobt der Vereinsvorsitzende die Zusammenarbeit mit der Gemeinde: »Die Arbeiter vom Bauhof unterstützen uns super.« Sie stellten die großen Christbäume auf. Nun bringen sie Lichterketten an den Dachgiebeln an.

Die Gemeindearbeiter haben auch die Laternen am Emmaus-Rundweg angebracht. Seit Kurzem leuchtet der Weg wieder im Dunkeln. Der Rundweg führt an den Kirchen und Kapellen im Markt Berchtesgaden und oberhalb des Ortes auf dem Soleleitungsweg entlang. In den Farben Rot, Blau, Gelb, Grün und Orange baumeln 75 Laternen aus Holz an den Eisenstangen. Beleuchtet werden sie mittels LED-Kerzen. So steht einer besinnlichen Wanderung nichts mehr im Wege.

Patrick Vietze