weather-image
12°

Einsatzfahrzeug landet nach Crash an Laterne – Notarzt schwer verletzt

4.0
4.0
Schwerer Unfall mit Rettungswagen in Traunstein
Bildtext einblenden
Ein Rettungswagen, der mit Blaulicht und Martinshorn zu einem Notfall unterwegs war, kollidierte in der Salinenstraße in Traunstein mit einer Laterne. Der Notarzt wurde im Wagen eingeklemmt und schwer verletzt. (Foto: FDLnews/AKI)
Bildtext einblenden
Foto: FDL/AKI

Traunstein – Mitten während eines Einsatzes krachte heute gegen 13.30 Uhr ein Einsatzfahrzeug des BRKs in der Salinenstraße an eine Laterne. Der am Steuer sitzende Notarzt wurde schwer verletzt im Wagen eingeklemmt; er war mit Blaulicht und Sirene unterwegs gewesen und musste einem Auto ausweichen.


Update, 16.55 Uhr:

Anzeige

Wie die Polizei Traunstein mitteilt, war das BRK-Notarztfahrzeug auf einer Einsatzfahrt in der Salinenstraße in Richtung B306 unterwegs. Parallel dazu wollte eine 65-jährige Dame mit ihrem VW von der Traunerstraße nach links auf die Salinenstraße einbiegen.

Die 65-Jährige übersah dabei jedoch das mit Blaulicht und Martinshorn anfahrende Notarztfahrzeug. Der Notarzt, der sich allein im Wagen befand, versuchte noch nach links auszuweichen, kollidierte jedoch mit der rechten Hinterachse des VWs. Im Anschluss prallte das Einsatzfahrzeug frontal an einen Lichtmasten an der Brücke über die Traun.

Der 52-jährige Notarzt wurde schwer verletzt im Wagen eingeklemmt. Auch die 65-jährige Unfallbeteiligte kam leicht verletzt in das Klinikum Traunstein.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die freiwilligen Feuerwehren Traunstein und Haslach waren mit 35 Mann im Einsatz. Auch der Kreisbrandinspektor war vor Ort.

Die Salinenstraße wurde zur Bergung der Fahrzeuge komplett gesperrt. Auch der Lichtmast, mit dem das Notarztfahrzeug kollidierte, wurde schwer beschädigt, sodass er durch die Feuerwehr beseitigt werden musste. Der Vollsperre konnte nach etwa anderthalb Stunden wieder aufgehoben werden.

Update, 14.53 Uhr:

Wie es zu dem schweren Unfall kommen konnte, ist noch unbekannt. Ersten Informationen von der Unfallstelle zu Folge wollte der Fahrer des Notarzteinsatzfahrzeuges, der in Richtung der B306 unterwegs war, kurz vor der Brücke einem VW T-Roc ausweichen, kam dabei von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Lichtmast.

Das Einsatzfahrzeug war mit Sonderrechten, also mit eingeschaltetem Blaulicht und Sirene, unterwegs zu einem Notfalleinsatz. Der selbst am Steuer sitzende Notarzt wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt, er musste von der Feuerwehr Traunstein mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug befreit werden.

Während der Technischen Rettung durch die Feuerwehr wurde der Schwerverletzte von zwei Notärzten medizinisch erstversorgt. Um 14.05 Uhr, rund 25 Minuten nach der Alarmierung, meldete die Feuerwehr: „Patient aus Fahrzeug befreit und Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben.“ Mit einem BRK-Rettungswagen wurde der Verletzte unter notärztlicher Begleitung ins Klinikum Traunstein gebracht.

Auch die Fahrerin des VWs wurde bei dem Unfall verletzt und kam ins Krankenhaus. Vermutlich wollte sie aus der Traunerstraße heraus nach links in die Salinenstraße abbiegen.

Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Haslach sorgte für die notwendige Straßensperre und Verkehrslenkung. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Salinenstraße zwischen der Einmündung in die B306 und der Abzweigung Reiffenstuel-/Bürgerwaldstraße komplett gesperrt werden.

Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Stauungen. Die Stadtwerke Traunstein wurden zur Unfallstelle gerufen – wegen der stark beschädigten Straßenlaterne, unterstützt von der Feuerwehr, die den Lichtmast in „Schräglage“ mit der Drehleiter sicherte. Auch der Städtische Bauhof wurde gerufen, weil die Straße mit Öl verschmutzt war und gereinigt werden musste. pv/red

Erstmeldung:

Am frühen Mittwochnachmittag gegen 13.45 Uhr kam es in der Traunerstraße zu einem Unfall, bei dem mindestens eine Person schwer verletzt worden sein soll.

Laut ersten Informationen des Rettungsdienstes kollidierte in der Nähe der Kreuzung mit der Salinenstraße ein Fahrzeug mit einer Straßenlaterne. Eine Person wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt und ist schwer verletzt. Aktuell sind das BRK sowie die Feuerwehren Traunstein und Haslach im Einsatz.

Wir werden nachberichten.

 

Facebook Traunsteiner Tagblatt