weather-image

Einreiseversuch unter Drogeneinfluss – Kokain und Haschisch im Gepäck

0.0
0.0
Polizei
Bildtext einblenden
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Raubling – Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Raubling stoppten am Freitag einen 23-jährigen Italiener am Grenzübergang Windshausen. Dieser stand unter Drogeneinfluss und wollte mit Kokain und Haschisch einreisen.


Der 23-Jährige fuhr am 26. März gegen 13.15 Uhr in die Grenzkontrollstelle Windshausen ein, wies sich mit seiner Identitätskarte und seinem Führerschein aus, und legte einen negativen Covid-19-Testnachweis vor.

Anzeige

Die Fahnder vertieften die Kontrolle und wurden fündig: Im Rucksack entdeckten sie eine Kugel Alufolie, in der sich weißes Pulver befand. Der durchgeführte Stofftest ergab ein positives Ergebnis auf Kokain. Bei der körperlichen Durchsuchung fanden die Beamten in der Unterhose eine Metalldose mit einer kleineren Menge Haschisch. Ein anschließend durchgeführter Drogentest beim Fahrer verlief ebenfalls positiv.

Der 23-Jährige muss sich nun wegen illegaler Einfuhr von Kokain in nicht geringer Menge, Schmuggel von Cannabis sowie Fahren unter Drogeneinwirkung verantworten.

fb/red


Einstellungen