Bildtext einblenden
Das neue Trikot war nur wenige Stunden alt und schon siegte der EV Berchtesgaden klar mit 5:1 gegen den EV Aich im Moosburger Eisstadion. (Foto: Christian Wechslinger)

Ein überraschender Sieg

Der EV Berchtesgaden hat am Freitagabend das Auswärtsspiel gegen den EV Aich mit 5:1 gewonnen. Obwohl die Mannschaft noch vor der Abfahrt nach Moosburg gegen den EV Aich einen neuen Dress gesponsert bekommen hat, war Trainer Andreas Stöckl skeptisch. »Nachdem wir in Aich immer klar verloren haben, habe ich mir eigentlich keine großen Ambitionen gemacht. Doch es sollte ganz anders kommen. Im bisher besten Spiel meiner Trainertätigkeit beim EVB spielte das Team glänzend und hielt alle taktischen Vorgaben ein«, freute sich der Trainer.


Weil mit Stefan Giritzer, Markus Wildmann, Lukas Schnellinger und Christoph Zern gleich vier wichtige Spieler gefehlt haben, ging der EVB ersatzgeschwächt ins schwere Match. Das Team ging mit defensiver Taktik an die schwierige Aufgabe heran und bot dem physisch sehr starken Gegner von Beginn an Paroli. Jeder einzelne Spieler brachte an diesem Abend eine Topleistung und agierte als harmonisches Kollektiv.

Schon in den Anfangsminuten merkten die Berchtesgadener Akteure, dass an diesem Tag etwas gehen würde, auch wenn das Stöckl-Team bereits in der vierten Minute in Rückstand geriet. Doch in der neunten Minute glich Matthias Wexel aus und brachte den EVB früh im zweiten Drittel in Führung. Nach der Mitte der Spielzeit erhöhte Christian Fegg auf 3:1. Aich versuchte im letzten Drittel alles, das Spiel zu drehen, doch die Berchtesgadener wehrten alle Bemühungen der Gastgeber ab. Der EV Aich lief sich immer wieder in der Abwehr fest. Wenn doch einmal eine Scheibe durch die aufopfernd kämpfende EVB-Defensive ging, war da immer Goalie Fabio Fürlinger zur Stelle, der einen Glanztag erwischt hat.

Als Stefan Fegg auf 4:1 erhöhte, zeichnete sich endgültig der Berchtesgadener Erfolg ab. Den Schlusspunkt setzte Toni Gadringer mit dem Treffer zum 5:1 für den EV Berchtesgaden. »Erfreulich war auch, dass alle Tore bis auf Matthias Wexel verschiedene Spieler erzielt haben«, erklärte Trainer Andreas Stöckl abschließend. Im fairen Match gab es nur vier Strafminuten gegen den EV Aich und gar nur eine Strafe gegen den EV Berchtesgaden.

Skorer: 1:0 (4.), 1:1 (9.) Matthias Wexel (Toni Gadringer/Stefan Fegg); 1:2 (27.) Matthias Wexel (Fabian Stöckl/Matthias Zern), 1:3 (33.) Christian Fegg (Sylvester Brandner/Matthias Zern); 1:4 (48.) Stefan Fegg (Christian Fegg/Fabian Stöckl), 1:5 (57.) Toni Gadringer.

EV Berchtesgaden: Fabio Fürlinger (Steve Förster); Sylvester Brandner, Richard Kroll, Simon Kohl, Matthias Wexel; Toni Gadringer, Valentin Kohl, Matthias Zern, Fabian Stöckl, Justus Heim, Robert Berreiter, Stefan Fegg, Christian Fegg.

Die Ergebnisse vom Wochenende

Senioren – Bezirksliga Gruppe 3 (Tabellenstand): EHC Waldkraiburg »Die Löwen« 1b (5.) – EHC Bad Aibling 1b (8.) 6:0, ERSC Ottobrunn (1.) – ESC Holzkirchen (3.) 12:0, EV Aich (6.) – EV Berchtesgaden (4.) 1:5, ERSC Ottobrunn (1.) – EHC Waldkraiburg »Die Löwen« 1b (5.) 6:2.

U 13 – Bezirksliga Gruppe 3: SG EHC Bad Aibling II/EHC Klostersee II (4.) – ERSC Ottobrunn II (2.) 1:10, ESC Holzkirchen (1.) – SG Starbulls Rosenheim II/EHC Waldkraiburg »Die Löwen« (3.) 6:4, SG DEC Inzell Frillensee/EV Berchtesgaden (6.) – SG TSV Erding 1862 II/TSV 1863 Trostberg (5.) 6:1.

U 15 – Landesliga Gruppe 3: EHC Bad Aibling (3.) – ERSC Ottobrunn (5.) 4:2, SG EV Berchtesgaden/DEC Inzell Frillensee (4.) – ESC Dorfen (1.) 7:3, EHF Passau Black Hawks (6.) – SG EV Moosburg/EV Landshut II (2.) 1:9.

Christian Wechslinger