weather-image

Ein Jahrhundert Engagement gegen das Vergessen

Berchtesgaden (E.F.) - Der Veteranen- und Kriegerverein Maria hat in seiner Jahreshauptversammlung am Sonntag Hans Plenk und Wolfram Seidinger für ihre 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Für 25 Jahre Treue zum Verein gab es ebenfalls Ehrungen.

Wurden für ihre 50-jährige Mitgliedschaft beim Veteranen- und Kriegerverein Maria Gern geehrt (v.l.): Wolfram Seidinger und Hans Plenk. Foto: privat

Vor der Versammlung trafen sich die Mitglieder zur jährlichen Messfeier in der Wallfahrtskapelle Maria Gern. Zelebriert von Kaplan Stefan Leitenbacher und musikalisch umrahmt von den Gerer Bläsern, wurde in der feierlichen Stunde der verstorbenen und vermissten Kriegsteilnehmer gedacht.

Anzeige

Die Hauptversammlung fand im Gasthaus »Gererwirt« statt. Dort konnte Vorstand Walter Hofreiter an die 40 Mitglieder begrüßen. Einen besonderen Gruß schickte er an Fahnenmutter Maria Stanger, Bürgermeister Franz Rasp, Ehrenvorstand Sepp Renoth, Ehrenmitglied Sigi Renoth, den Vereinsvorständen der Gerer Vereine und an 3. Bürgermeister Bartl Mittner.

Zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder erhob man sich von den Plätzen. Dr. Walter Feulner verstarb in diesem Vereinsjahr und wurde von der Fahnenabordnung auf seinem letzten Weg begleitet. Dr. Feulner war 45 Jahre Mitglied des Vereins gewesen.

Kassier Sepp Hallinger konnte eine durch Spenden, Beiträgen und Veranstaltungen ausgewogene Kassen vorweisen.

Mit digitaler Technik verfeinerte Schriftführer Ernst Fischer seinen Jahresrückblick. Bei seiner Foto- und Diaschau konnte jeder miterleben - auch diejenigen, die nicht bei Ausflug, Grillabend und Weihnachtsfeier dabei waren - wie zünftig, gemütlich und unterhaltsam das Vereinsleben sein kann.

Danach ehrte der Vorstand neben Wolfram Seidinger und Hans Plenk (50 Jahre) Josef Lenz, Franz Hofreiter, Josef Obrazka, Michael Maltan und Hermann Wächter für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein.