weather-image
19°

Ein freier Tag für die Einheit

0.0
0.0
Deutschlandflagge
Bildtext einblenden
Seit 29 Jahren ist Deutschland wieder vereinigt. Davor gab es zwei deutsche Staaten. Foto: Gregor Fischer/dpa Foto: dpa

Wusstest du, dass wir am 3. Oktober den Tag der Deutschen Einheit feiern? Viele Menschen haben deshalb am 3. Oktober frei. Mit dem Tag erinnern die Menschen an ein besonderes Ereignis vor 29 Jahren. Damals wurde Deutschland wiedervereinigt.


In den etwa 40 Jahren davor war das Land nämlich geteilt. Im Westen gab es die Bundesrepublik Deutschland, im Osten lag die Deutsche Demokratische Republik. Die Staaten wurden mit BRD und DDR abgekürzt. Wer in der DDR lebte, durfte nicht einfach reisen, wohin er wollte. Die Grenzen zur BRD waren streng bewacht. Oft konnten sich Familien Jahre lang nicht sehen.

Anzeige

Dagegen gab es in der DDR Proteste. Auch gegen andere Regeln der Regierung gingen die Menschen auf die Straße. Sie wollten zum Beispiel frei ihre Meinung sagen dürfen, ohne dadurch Probleme zu bekommen. Nach und nach verlor die Regierung der DDR an Macht. Schließlich verhandelten Politiker beider Länder über eine Wiedervereinigung. Am 3. Oktober 1990 war es dann so weit.