weather-image

Ehemaliger Präsident der USA freigesprochen

0.0
0.0
Donald Trump
Bildtext einblenden
Donald Trump könnte auch in Zukunft bei Wahlen zum Präsidenten antreten. Foto: Alex Brandon/AP/dpa Foto: dpa

Donald Trump war bis vor Kurzem Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, kurz USA. Am 20. Januar wurde er von dem Politiker Joe Biden abgelöst. Trotzdem war auch am Wochenende noch von seiner Zeit als Präsident die Rede.


Das hatte mit einer wichtigen Entscheidung zu tun. Kurz vor dem Ende seiner Präsidentschaft hatten Anhänger von Donald Trump ein wichtiges Gebäude in Washington gestürmt. Dabei kamen sogar Menschen ums Leben. Washington ist die Hauptstadt der USA.

Anzeige

Einige Politikerinnen und Politiker der USA sagen, dass Donald Trump die Angreifer angestachelt hat. Deswegen starteten sie ein Verfahren, damit Donald Trump das Amt des Präsidenten entzogen wird.

Am Samstag kam es nun zur Entscheidung. Am Ende stimmten nicht genug Politikerinnen und Politiker gegen Donald Trump. Auch wenn der Mann gar nicht mehr Präsident ist, war die Entscheidung für ihn wichtig. Denn so darf er in Zukunft zum Beispiel wieder als Kandidat für eine Präsidentschaft antreten.

In den USA haben vor allem zwei Parteien das Sagen: die Demokraten und die Republikaner. Donald Trump gehört zu den Republikanern. Die Demokraten sagten nach der Entscheidung: Die meisten Republikaner seien nicht mutig genug gewesen, Donald Trump schuldig zu sprechen.

Einstellungen