weather-image
20°

Echtes «Popcorn-Kino» - «Men in Black» sind zurück

Berlin (dpa) - Die «Men in Black» sind zurück. Zehn Jahre ist es her, dass Agent J (Will Smith) und sein Partner Agent K (Tommy Lee Jones) mit ihren superscharfen Waffen und den berühmten, die Erinnerung auslöschenden «Blitzdings»-Geräten auf der Kinoleinwand zu sehen waren.

«Men in Black 3»
Zum dritten Mal werfen Will Smith und Tommy Lee Jones sich nun in die schwarzen Anzüge und kämpfen gegen wenig freundliche Außerirdische. Foto: Sony Pictures Foto: dpa

Im dritten und erstmals in 3D gedrehten Blockbuster der Reihe bedrohen erneut Aliens den Fortbestand der Menschheit - und auch das Leben von K ist in Gefahr. Deshalb unternimmt Agent J eine Reise in die Vergangenheit - genauer ins Jahr 1969, das Jahr der Mondlandung. Dort trifft J auf den jungen K, mit verblüffender Ähnlichkeit gespielt von Josh Brolin. Regisseur Barry Sonnenfeld feuert Unmengen Gags und rasanter Actionszenen ab - echtes «Popcorn-Kino».

Anzeige

(Men in Black 3, USA 2012, 105 Min., FSK ab 12, von Barry Sonnenfeld, mit Will Smith, Tommy Lee Jones, Josh Brolin)

Filmseite