weather-image
21°

Durchbruch bei Atomverhandlungen mit dem Iran

Genf (dpa) - Nach jahrelangem Streit über das iranische Atomprogramm ist in Genf ein Durchbruch erzielt worden. In einem Übergangsabkommen einigten sich der Iran und die Außenminister der UN-Vetomächte sowie Deutschlands in der Nacht darauf, dass Teheran in den nächsten sechs Monaten Teile seines Atomprogramms einfriert. Dafür sollen die internationalen Sanktionen gegen Teheran teilweise gelockert werden. US-Präsident Barack Obama begrüßte die Einigung, die aber in den nächsten Monaten auf Haltbarkeit überprüft werden müsse.

Anzeige