weather-image
18°

Dritter Titel für Karl Lotz

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Weildorfer Karl Lotz, der bis vor einigen Jahren in Schönau am Königssee wohnte, hat zum dritten Mal in Folge die Salzburger Landesmeisterschaft der Tennisspieler im Rollstuhl gewonnen. (Foto: privat)

Der vor einigen Jahren von Schönau am Königssee nach Weildorf umgezogene Karl Lotz hat die Salzburger Landesmeisterschaften der Tennisspieler im Rollstuhl gewonnen. Bereits zum dritten Mal in Folge hat er damit den Sieg nach Bayern geholt.


Der Weg ins Finale führte über den Salzburger Thomas Geierspichler, Weltrekordhalter im Rennrollstuhl, mit dem Lotz regelmäßig trainiert. Im Halbfinale spielte er gegen die einzige Frau im Turnier, die mangels Teilnehmerinnen gegen die Herren antrat. Die Begegnungen auf dem Weg ins Finale entschied der Weildorfer deutlich für sich.

Anzeige

Im Endspiel traf er auf den Salzburger Spielertrainer Werner Tinkhauser. Die Partie war spannend und phasenweise hochklassig. Tinkhauser schlug stark auf und punktete damit regelmäßig. Letztendlich setzte sich Lotz aber mit 7:5 und 6:2 durch und holte den Turniersieg nach Bayern. Tinkhauser wurde als bester Salzburger Landesmeister.

Der frühere Weltmeister und Paralympics-Medaillengewinner im Skifahren, Karl Lotz, spielt schon seit vielen Jahren leidenschaftlich Tennis und trainiert unter anderem regelmäßig in Rif bei Hallein. Dort wurden nun die Landesmeisterschaften ausgetragen. Dennoch ist die DJK Weildorf sein Hauptverein. Dort trainiert Karl Lotz mit der Hobbymannschaft der Herren und ist als Jugendwart aktiv. Er betreut mit seinem Team die Kinder und Jugendlichen. fb

Blattl Sonntag Traunstein