Unfall Warndreieck Polizei Unfallschild Stop Verfolgungsjagd
Bildtext einblenden
Foto: Stefan Puchner/dpa-Archiv

Drei Verletzte bei zwei Motorradunfällen in der Roßfeld-Höhenring-Straße

Berchtesgaden –  Am heutigen Sonntag, 3. Juli, ereigneten sich gegen 14.30 Uhr auf der Roßfeld-Höhenring-Straße bei Berchtesgaden fast zeitgleich zwei Motorradunfälle, bei denen drei Personen leicht verletzt wurden.


Zuerst ist ein 59-jähriger Kradfahrer aus Erfurt über die Mautstelle Nord aufgefahren. Im oberen Bereich ist er dann in einer Linkskurve alleinbeteiligt aus zunächst ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Nach etwa 20 Metern touchierte er einen Baum und kam dann leicht verletzt etwa drei Meter unterhalb der Straße zum Liegen. Bei dem Sturz erlitt der Mann eine Verletzung am rechten Sprunggelenk und wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Bad Reichenhall transportiert. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Dies musste über die Böschung geborgen und abgeschleppt werden.

Bei dem zweiten Motorradunfall war ein 55-jähriger Kradfahrer aus Neufahrn zur Mautstelle Süd abgefahren. In einer 180-Grad-Linkskurve stand eine 29-jährige Radfahrerin aus Meppen neben ihrem Rennrad am Straßenrand. Beim Abbremsen kam der Mann zu Sturz und hat dabei die junge Frau umgeworfen. Der Kradfahrer erlitt dabei eine leichte Prellung an der Schulter. Die junge Frau erlitt Prellungen sowie eine Schürfwunde am linken Knie. An ihrem hochwertigen Carbon-Rennrad entstand, wie bei dem Krad, ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro.

Da Betriebsstoffe auf der Fahrbahn waren, wurde die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden alarmiert. Die beiden leichtverletzten Personen mussten nicht medizinisch betreut werden. Das beschädigte Motorrad wurde abgeschleppt.

fb/red