weather-image
12°

Dr. Marion Kunert und Peter Lanser dominant

Insgesamt 41 Spieler konnte Norbert Schrimpf bewegen, an diesem Turnier teilzunehmen. Pünktlich ging es auf die Runde über 18 Löcher. Mit fast 92 Jahren war Gerd Krüger als ältester Spieler wieder mit dabei.

Die Besten der Senioren-Trophy (v.l.): Präsident Peter Lanser, Annemarie Danglstätter, Dr. Marion Kunert, Wilfried Danglstätter, Wolfgang Krawehl und Norbert Schrimpf. Foto: privat

Gewertet wurde in zwei Nettoklassen sowie in einer Bruttoklasse für Damen und Herren getrennt. Die beste Dame an diesem Tag war Dr. Marion Kunert mit 16 Bruttopunkten. Der beste Spieler der Herren war Peter Lanser mit 23 Bruttopunkten.

Anzeige

In der Nettoklasse A (HCP 0-25,4) gewann mit 32 Punkten Peter Renoth. Wolfgang Krawehl musste sich im Stechen geschlagen geben und errang mit ebenfalls 32 Punkten Platz zwei.

Auf den dritten Platz kämpfte sich mit 31 Punkten Margarethe Schrimpf.

Die Nettoklasse B (HCP 25,5-54) dominierte klar mit 40 Punkten Wilfried Danglstätter vor Ehefrau Anna-Maria Danglstätter, die mit 35 Punkten den zweiten Platz erreichte. Auf Platz drei kam Dr. Friedrich Schmidt mit 34 Punkten.

Mit nur 3,52 Meter Entfernung von der Fahne gewann Wilfried Danglstätter die Sonderwertung Nearest to the Pin. Und wie es sich für Traditionen gehört, fand auch diesmal die Siegerehrung im Hotel »Vier Jahreszeiten« statt.

Norbert Schrimpf bedankte sich bei allen, die mitgeholfen haben, dieses Wettspiel auszurichten und begrüßte die Teilnehmer in einer humorigen Rede.

Gemeinsam mit Präsident Peter Lanser übergab Norbert Schrimpf die Preise an die erfolgreichen Spieler der Senioren-Trophy.