weather-image
14°

dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

0.0
0.0

Arbeitslosenzahl sinkt um 72 000 auf 2,865 Millionen


Nürnberg (dpa) - Trotz der lahmenden Konjunktur und des schwachen Frühjahrsaufschwungs ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland im Juni um 72 000 auf 2,865 Millionen gesunken. Die Arbeitslosenquote ging um 0,2 Punkte auf 6,6 Prozent zurück, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte. «Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt sich alles in allem in einer guten Verfassung. Er entwickelt sich trotz des schwierigen konjunkturellen Umfelds robust», erläuterte BA-Vorstandschef Frank-Jürgen Weise.

Anzeige

Deutschland blockiert strengere EU-Klimaauflagen für Autos

Brüssel/Berlin (dpa) - Deutschland geht bei den umstrittenen EU-Klimaschutzvorgaben für Autos auf Blockadekurs. Auf deutschen Druck hin verschoben die EU-Botschafter die geplante endgültige Festlegung auf härtere Kohlendioxid-Grenzwerte bei Neuwagen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) setzte sich dabei persönlich für die Interessen der deutschen Oberklasse-Hersteller ein, hieß es übereinstimmend in Brüssel und Berlin.

Hornbach-Gewinn im ersten Quartal um ein Drittel eingebrochen

Neustadt/Weinstraße (dpa) - Das nasskalte Frühjahr hat dem Baumarktkonzern Hornbach einen schlechten Start ins neue Geschäftsjahr beschert. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen im ersten Quartal (1. März bis 31. Mai) 31,2 Millionen Euro und damit 33,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie der Konzern mitteilte.

Bosch-Mitarbeiter machen Rettungsvorschläge für Solarsparte

Gerlingen/Arnstadt (dpa) - Die Mitarbeiter der Bosch-Solarsparte nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand. Sie diskutierten am Rande einer Kundgebung mit der Bosch-Geschäftsführung Möglichkeiten zur Rettung der Produktion im thüringischen Arnstadt. «Wir fordern eine Perspektive für den Standort», sagte der erste Bevollmächtigte der IG Metall Erfurt, Wolfang Lemb. Die Gespräche sollen bis Ende des Jahres fortgeführt werden - dann hofft Lemb auf eine Lösung.

Bauern wollen bei Bürgern für Akzeptanz der Tierhaltung werben

Berlin (dpa) - Angesichts der Kritik an Massentierhaltung wollen die deutschen Bauern für mehr Akzeptanz für moderne Tierhaltung werben. «Wir sorgen für tiergerechte Haltungsbedingungen», heißt es in einem Leitbild, das beim Bauerntag beschlossen wurde. «Gutes Stallklima und gute Stallhygiene, gutes Futter und Wasser sowie ausreichend Platz und Stressfreiheit sind uns dabei wichtig.» Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) machte sich dafür stark, weitere Anreize für eine besonders tiergerechte Erzeugung zu setzen.

EU-Gutachter: OLG Koblenz kann bei Flughafen-Gebühren eingreifen

Luxemburg/Brüssel (dpa) - Das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz darf nach Ansicht eines EU-Gutachters über mögliche staatliche Beihilfen an die Fluggesellschaft Ryanair entscheiden. Das Gericht dürfe trotz laufender Ermittlungen der EU-Kommission eingreifen, erklärte der Generalanwalt beim obersten EU-Gericht in Luxemburg. Lufthansa klagt in Deutschland gegen die Entgelte, die der Flughafen Frankfurt-Hahn vom Billigflieger Ryanair verlangt. Nach Ansicht der Lufthansa sind die Gebühren zu gering und deshalb eine unerlaubte staatliche Beihilfe.

Dax erholt sich weiter

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist weiter auf Erholungskurs. Am Nachmittag stand der deutsche Leitindex 0,55 Prozent höher bei 7985 Punkten. Bereits an den vergangenen beiden Tagen hatte der Dax um über drei Prozent zugelegt und damit knapp die Hälfte seiner Verluste seit Mitte des Monats wett gemacht. Für den MDax ging es am Donnerstag um 0,90 Prozent auf 13 772 Punkte hoch. Der TecDax legte dank des zweistelligen Kurssprungs von Morphosys um 1,99 Prozent auf 950 Punkte zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,51 Prozent auf 2616 Punkte.