weather-image
11°

dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

General Motors erwartet Milliardenverlust für Opel =

Detroit (dpa) - Opel lastet weiterhin schwer auf General Motors. Der US-Autobauer erwartet für das Gesamtjahr einen operativen Verlust seines Europageschäfts von 1,5 Milliarden bis 1,8 Milliarden Dollar (bis zu 1,4 Mrd Euro). Im kommenden Jahr wird das Minus nach Einschätzung der Konzernstrategen leicht zurückgehen. Mitte des Jahrzehnts rechnet GM dann mit einer schwarzen Null vor Sonderkosten. «Vor uns liegt noch viel Arbeit, besonders in Europa», sagte Finanzchef Dan Ammann am Mittwoch am Konzernsitz in Detroit. Es zeigten sich aber bereits erste Fortschritte dank einer disziplinierten Geschäftsführung.

Anzeige

New Yorks Bürgermeister läutet Eröffnungsglocke der Börse =

New York (dpa) - Es ist ein Zeichen, dass New York langsam zur Normalität zurückfindet: Nach zwei Tagen Unterbrechung nimmt die Börse an der Wall Street an diesem Mittwoch den Betrieb wieder auf. Bürgermeister Michael Bloomberg wird die Eröffnungsglocke läuten. Das Gebäude und der berühmte Handelssaal waren von den Fluten nach dem Durchzug von Wirbelsturm «Sandy» verschont geblieben, Notstromgeneratoren liefern Energie. Das letzte Mal hatte die traditionsreiche New York Stock Exchange (NYSE) im Jahr 1888 wegen eines Unwetters so lange geschlossen, damals war es ein Schneesturm. Auch die am Times Square gelegene, rein computerbasiert laufende Konkurrenzbörse Nasdaq handelt wieder.

Lufthansa schafft im Sommer Gewinnsprung =

Frankfurt/Main (dpa) - Gute Geschäfte mit der Bordverpflegung und höhere durchschnittliche Ticketerlöse haben der Lufthansa einen unerwartet erfolgreichen Sommer beschert. Dennoch will der größte Luftfahrtskonzern Europas seine Sparbemühungen verschärfen. «Wir haben nicht die Ertragskraft, die wir brauchen», erklärte Lufthansa-Chef Christoph Franz am Mittwoch in Frankfurt. Der Aktienkurs des DAX-Konzerns stieg im frühen Handel kräftig um 5,87 Prozent auf 11,63 Euro.

Disney setzt «Krieg der Sterne» fort: Episoden 7 bis 9 angekündigt =

Burbank/San Francisco (dpa) - Der «Krieg der Sterne» geht unter neuem Kommando weiter: Nach der Übernahme von Lucasfilm plant der weltgrößte Unterhaltungskonzern Walt Disney eine Fortsetzung des erfolgreichen Fantasy- und Science-Fiction-Spektakels um Luke Skywalker und Darth Vader. «Star Wars Episode 7» werde voraussichtlich im Jahr 2015 erscheinen, erklärte Disney-Chef Bob Iger am Dienstag. Auch die Episoden 8 und 9 sind bereits geplant. «Unser Langzeitplan ist, alle zwei bis drei Jahre einen neuen Spielfilm herauszubringen.» Der letzte Streifen der Reihe war 2005 erschienen.

Einzelhändler erzielen größtes Umsatzplus seit Juni 2011 =

Wiesbaden (dpa) - Der September hat Deutschlands Einzelhändlern das stärkste Umsatzplus seit Juni 2011 beschert. Die Händler nahmen kalender- und saisonbereinigt nominal 1,9 Prozent mehr ein als im August 2012, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Preisbereinigt (real) betrug das Plus 1,5 Prozent nach revidierten 0,1 Prozent im Vormonat. Die gute Entwicklung im September überraschte Analysten, die im Monatsvergleich lediglich ein kleines Plus von 0,3 Prozent erwartet hatten.

Conti legt im dritten Quartal zu und peilt Wachstum in 2013 an =

Hannover (dpa) - Bei seiner ersten Bilanzvorlage nach der Rückkehr in den deutschen Leitindex Dax glänzt der Autozulieferer Continental im dritten Quartal mit Zuwächsen bei Umsatz und Gewinn. Von Juli bis September stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 5 Prozent auf 8,1 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Unter dem Strich blieb mit 449 Millionen Euro Gewinn mehr als doppelt so viel wie vor einem Jahr. Für das restliche Jahr rechnet Konzern-Chef Elmar Degenhart trotz stärkeren Gegenwinds mit einem Umsatz mindestens auf dem Niveau des abgelaufenen Quartals und bestätigte damit bisherige Prognosen.

Gute Zahlen und Daten stützen deutsche Aktien =

Frankfurt/Main (dpa) - Erfreuliche Quartalsberichte und gute Konjunkturzahlen haben den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch gestützt. Angesichts eines Kurssprungs der Lufthansa-Titel rückte der Dax um 0,33 Prozent vor auf 7309 Punkte. Die bisherige Monatsbilanz für den Leitindex wies damit ein Plus von gut einem Prozent auf. Der MDax mittelgroßer Werte stieg zur Wochenmitte um 0,25 Prozent auf 11 533 Punkte, nachdem er zwischenzeitlich ein Rekordhoch erreicht hatte. Für den TecDax ging es um 0,55 Prozent auf 808 Punkte nach oben. Der Kurs des Euro legte zu: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2993 (Dienstag: 1,2962) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7697 (0,7715) Euro.