weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Manchester City beschwert sich bei UEFA wegen Rassismus-Attacken

Moskau/Manchester (dpa) - Nach rassistischen Attacken gegen Kapitän Yaya Touré beim Champions-League-Spiel in Moskau hat sich Manchester City offiziell bei der UEFA beschwert. Noch am Donnerstag wollte der Gruppengegner des FC Bayern München auch eine schriftliche Protestnote an die Europäische Fußball-Union schicken, wie ein Vereinssprecher im Anschluss an den 2:1-Sieg bei ZSKA Moskau bestätigte. Touré hatte Schiedsrichter Ovidiu Hategan aus Rumänien bereits kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit wütend darauf aufmerksam gemacht, dass er von Teilen des Publikums in der Chimki-Arena mit Affenlauten beschimpft werde.

Anzeige

Doppeltorschütze Kießling: «Mir fehlen die Worte»

Leverkusen (dpa) - Der von den Leverkusener Fußballfans am Mittwochabend gefeierte Doppeltorschütze Stefan Kießling hat sich am Tag danach auf seiner Facebookseite bei den Bayer-Anhängern bedankt. Ihm fehlten etwas die Worte, schrieb er auf seiner Seite. Kießling entschuldigte sich zudem, dass er nach dem Spiel nicht mehr zu den Fans gegangen sei. Er war wegen einer leichten Fußverletzung ausgewechselt worden und legte daher am Donnerstag eine Trainingspause ein. Nach Aussagen eines Clubsprechers wird kurzfristig über Kießlings Einsatz im Spiel gegen den FC Augsburg am Samstag entschieden.

Neuer Vertrag für Preetz: Hertha-Manager verlängert bis 2017

Berlin (dpa) - Michael Preetz wird als Manager weitere drei Jahre die Geschicke von Hertha BSC bestimmen. Der Geschäftsführer Sport und der Berliner Fußball-Bundesligist verlängerten den Kontrakt vorzeitig bis 2017. Das bestätigte Hertha am Donnerstag. Preetz hatte 2009 in Berlin den Managerposten von Dieter Hoeneß übernommen, stieg mit dem Hauptstadtclub zweimal in die 2. Liga ab und jeweils direkt wieder in die 1. Liga auf. Der Kontrakt des 46-Jährigen lief noch bis 2014.

Radprofi Klöden gibt Karriereende bekannt

Berlin (dpa) - Der 38 Jahre alte Radprofi Andreas Klöden hat seine Karriere beendet. Der zweimalige Zweite der Tour de France nannte gescheiterte Vertragsverhandlungen als einen Grund für die Beendigung seiner Laufbahn nach 16 Jahren. Klöden fuhr in den vergangenen Jahren für das Team RadioShack-Trek. Er hatte sich zuvor an der Seite seines Freundes Jan Ullrich im Team Telekom einen Namen gemacht. In der gemeinsamen Zeit holte er hinter Ullrich und Alexander Winokurow bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney die Bronzemedaille. Mit Blick auf Doping-Verdächtigungen sagte Klöden am Donnerstag dem «Weser-Kurier», er habe nichts zu gestehen.

Nationalspieler Gensheimer verlängert bei Rhein-Neckar Löwen

Kronau (dpa) - Handball-Nationalspieler Uwe Gensheimer bleibt bei seinem Heimatverein Rhein-Neckar Löwen. Der von mehreren europäischen Spitzenclubs umworbene Linksaußen verlängerte am Donnerstag seinen Vertrag beim Bundesligisten um zwei Jahre bis 30. Juni 2016. Deutschlands zweimaliger Spieler des Jahres schlug unter anderem Angebote des THW Kiel und des FC Barcelona aus.

Schwimmverband warnt arabische Länder wegen Israel-Diskriminierung

Berlin (dpa) - WM-Gastgeber Katar und die Vereinigten Arabischen Emirate sind vom Schwimmweltverband angezählt worden. Die FINA verwarnte beide arabische Staaten wegen der Diskriminierung israelischer Athleten. Anlass waren verschiedene Vorfälle bei den Kurzbahn-Weltcups vergangene Woche in Dubai und Doha. Dabei soll nach Augenzeugenberichten eine Siegerehrung ausgefallen sein, um Israel nicht beim Namen zu nennen. Aus dem gleichen Grund war der Ländername des Staates bei der TV-Übertragung nicht eingeblendet worden, bei Vorläufen unterblieb die sonst übliche Vorstellung der Schwimmer mit ihrer Herkunft.

Wind verweht guten Auftakt von Golf-Profi Kaymer in Shanghai

Shanghai (dpa) - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat einen guten Start in das Turnier in Shanghai verpasst. Bei starkem Wind spielte der 28-Jährige aus Mettmann am Donnerstag im Lake Malaren Golf Club eine 75er Runde und belegte zum Auftakt nur den geteilten 41. Rang. Die Führung bei dem ersten von vier Turnieren der Finalserie der European Tour übernahm Luke Guthrie aus den USA mit hervorragenden 65 Schlägen. Eine überzeugende Leistung zum Auftakt der mit sieben Millionen Dollar dotierten Veranstaltung lieferte Maximilian Kieffer ab. Der 23-jährige Düsseldorfer kam mit 72 Schlägen auf den geteilten 14. Platz.

Nowitzki gewinnt NBA-Testspiel gegen Schröder

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Woche vor dem Saisonauftakt in der NBA hat Basketball-Superstar Dirk Nowitzki das erste Duell mit Neuling Dennis Schröder für sich entschieden. In einem Testspiel wies Nowitzki am Mittwoch (Ortszeit) mit den Dallas Mavericks die Atlanta Hawks mit 98:88 in die Schranken. Liga-Neuling Schröder aus Braunschweig stand bei den Hawks in der Anfangsaufstellung und avancierte mit 21 Punkten zum besten Werfer des Abends. Nowitzki war mit 17 Zählern treffsicherster Schütze bei den Texanern.

Starterlaubnis für Bradl bei Motorrad-Grand-Prix von Japan

Motegi/Japan (dpa) - Stefan Bradl kann beim Motorrad-Grand-Prix von Japan starten. Knapp zwei Wochen nach seinem Knöchelbruch und anschließender Operation erteilten die Rennärzte dem MotoGP-Piloten am Donnerstag in Motegi Starterlaubnis. Der 23-Jährige hatte bereits am vorigen Wochenende beim Großen Preis von Australien in Phillip Island fahren wollen. Nach einem Training hatten ihm die Ärzte aber Startverbot erteilt. Der Moto2-Weltmeister von 2011 hatte sich bei einem Sturz im Training zum Grand Prix von Malaysia den rechten Knöchel gebrochen und war noch in Kuala Lumpur operiert worden.

Überraschung durch Dollinger/Flüggen: Sieg über Brasiliens Top-Duo

Xiamen (dpa) - Das neu formierte Beach-Volleyballteam Sebastian Dollinger/Lars Flüggen hat beim letzten Grand Slam für Furore gesorgt. Das an Nummer 15 gesetzte Paar aus Hamburg und Berlin bezwang am Donnerstag im letzten Gruppenspiel die an Nummer zwei gesetzten Brasilianer Pedro/Bruno. Durch den 2:1-Erfolg zogen Dollinger/Flüggen im chinesischen Xiamen in die K.o.-Phase ein. Die deutschen Meister Markus Böckermann und Mischa Urbatzka aus Hamburg kamen ebenfalls weiter. In der Frauen-Konkurrenz holten die Weltranglisten-Zweiten Katrin Holtwick und Ilka Semmler ebenso wie die deutschen Meisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst zu Beginn zwei Siege.

Tennisprofi Kamke scheitert in Basel im Achtelfinale

Basel (dpa) - Tennisprofi Tobias Kamke hat beim ATP-Turnier in Basel den Viertelfinaleinzug verpasst. Der Lübecker unterlag im Achtelfinale am Donnerstag Edouard Roger-Vasselin nach einem engen ersten Satz mit 5:7, 3:6. Der Franzose hatte in der ersten Runde für eine Überraschung gesorgt und den an vier gesetzten Schweizer Stanislas Wawrinka besiegt. Die Hartplatz-Veranstaltung ist mit 1,99 Millionen Euro dotiert.