weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

UEFA brummt BVB-Coach Klopp ein weiteres Spiel Sperre auf

Nyon/Dortmund (dpa) - Trainer Jürgen Klopp muss noch ein weiteres Champions-League-Spiel von Borussia Dortmund als Tribünengast verfolgen. Die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) belegte Klopp mit einer Sperre von insgesamt zwei Partien wegen der Vorfälle am 1. Spieltag der Champions League. Beim Gastspiel in Neapel war der Trainer aus dem Innenraum verwiesen worden. Klopp darf nun auch beim Auswärtsspiel des BVB am 22. Oktober beim FC Arsenal in London sein Team nicht auf der Bank coachen.

Anzeige

FIFA: Schon mehr als 4,5 Millionen Tickets Brasilien-WM bestellt

Zürich/Rio de Janeiro (dpa) - In der ersten Verkaufsphase für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien sind bislang bereits mehr als 4,5 Millionen Tickets bestellt worden. Die erste Etappe läuft noch bis zum 10. Oktober um 12.00 Uhr (MESZ). Rund 77 Prozent der bislang eingegangenen Bestellungen (über 3,4 Millionen Tickets) stammten aus Brasilien, wie der Fußball-Weltverband FIFA am Donnerstag mitteilte. Dahinter folgten Argentinien mit 223 686 Bestellungen und die USA mit 175 122. Insgesamt seien bislang Bestellungen aus mehr als 200 Ländern eingegangen.

Gewerkschaftler zeigen FIFA die Rote Karte

Zürich (dpa) - Gewerkschaftler haben der FIFA am Rande der Exekutivsitzung des Fußball-Weltverbandes die Rote Karte gezeigt. Rund 50 Demonstranten protestierten am Donnerstag vor dem FIFA-Hauptquartier in Zürich gegen die menschenunwürdigen Zustände auf den Baustellen der WM 2022 in Katar. «Rote Karte für die FIFA - kein Weltcup ohne Arbeitnehmerrechte», war auf den Karten zu lesen. Die englische Tageszeitung «Guardian» hatte in der vergangenen Woche einen alarmierenden Bericht über die Arbeitsbedingungen im kleinen Golfstaat veröffentlicht.

Kerber erreicht Viertelfinale in Peking - Petkovic raus

Peking (dpa) - Angelique Kerber hat beim hochkarätig besetzten WTA-Turnier in Peking das Viertelfinale erreicht. Die 25-Jährige aus Kiel setzte sich am Donnerstag gegen die Italienerin Roberta Vinci souverän mit 6:2, 6:4 durch. Andrea Petkovic verpasste bei der mit 5,19 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung den Einzug in die Runde der letzten Acht. Die 43. der Tennis-Weltrangliste musste sich im Achtelfinale Lucie Safarova aus Tschechien 4:6, 7:6 (7:4), 6:7 (2:7) geschlagen geben.

Amnesty kündigt Protest-Aktionen gegen Russland-Politik an

Berlin/Moskau/Sotschi (dpa) - Amnesty International (AI) will zum Start des olympischen Fackellaufs von Moskau nach Sotschi mit weltweiten Protest-Aktionen auf Menschenrechtsverstöße in Russland aufmerksam machen. Für den kommenden Montag seien in der ganzen Welt Kampagnen geplant, teilte die Menschenrechtsorganisation am Donnerstag in Berlin mit. Die Feierlichkeiten rund um den Fackellauf könnten nicht verstecken, dass in Russland fundamentale Menschenrechte mit Füßen getreten würden, sagte John Dalhuisen von Amnesty.

Nur öffentliche Verwarnung für Jamaikas Sprint-Star Campbell-Brown

Frankfurt/Main (dpa) - Die dreimalige Sprint-Olympiasiegerin Veronica Campbell-Brown kommt nach einem positiven Dopingtest mit einer öffentlichen Verwarnung davon. Diese Strafe sprach die Disziplinarkommission des jamaikanischen Leichtathletik-Verbandes (JAAA) am Mittwoch (Ortszeit) aus. Die 31-Jährige war am 4. Mai bei einem Meeting in der jamaikanischen Hauptstadt Kingston positiv auf ein Diuretikum getestet worden. Daraufhin wurde sie suspendiert und fehlte bei den Weltmeisterschaften im August in Moskau.

Ski-Star Vonn denkt über Comeback Ende Oktober nach

Berlin (dpa) - Ski-Star Lindsey Vonn könnte nach ihrer langen Verletzungspause früher als geplant bereits Ende des Monats ihr Comeback feiern. Die Amerikanerin denkt über einen Start beim Weltcup-Auftakt im österreichischen Sölden am 26./27. Oktober nach. Sie sei mit der Vorbereitung schon weiter als sie gerechnet habe, sagte sie. «Aber ich werde nicht starten, bis ich absolut bei 100 Prozent bin.» Die Abfahrts-Olympiasiegerin und vierfache Gesamtweltcup-Gewinnerin hatte sich Anfang Februar bei einem Sturz das Kreuz- und Innenband im rechten Knie gerissen.

Skifahrerin Susanne Riesch nach langer Verletzung vor Comeback

München (dpa) - Nach mehr als zwei Jahren Verletzungspause plant Susanne Riesch ihr Comeback im alpinen Ski-Weltcup. «Ich freue mich auf meine Rückkehr und träume auch von Olympia», sagte die jüngere Schwester von Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch. «Der Plan ist, dass sie im November in Levi im Weltcup startet», bestätigte ihr Management am Donnerstag einen Bericht der «Bild»-Zeitung. Die 25 Jahre alte Susanne Riesch hatte bei einem Trainingssturz im September 2011 einen Trümmerbruch des linken Schienbeinkopfes erlitten.