weather-image
-2°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Haas gibt in Montreal auf - Barthel in Toronto ausgeschieden


Montreal/Toronto (dpa) - Tennisprofi Tommy Haas hat dem kräftezehrenden Programm der letzten Wochen Tribut zollen müssen. Der 35-jährige gebürtige Hamburger gab am Mittwoch in seinem Zweitrundenspiel beim ATP-Turnier in Montreal gegen Marinko Matosevic wegen Problemen mit der Schulter auf. Beim Stande von 0:5 im ersten Satz gegen den Australier beendete der Weltranglisten-Zwölfte das Match. Beim WTA-Turnier in Toronto schied Mona Barthel in der zweiten Runde aus. Die 23-Jährige aus Neumünster verlor gegen die US-Amerikanerin Sloane Stephens mit 3:6, 6:4, 3:6.

Anzeige

Carolin Golubytskyi gewinnt WM-Silber mit dem Florett

Budapest (dpa) - Carolin Golubytskyi hat bei den Fecht-Weltmeisterschaften in Budapest Florett-Silber gewonnen. Die EM-Dritte aus Tauberbischofsheim verlor am Mittwochabend das WM-Finale gegen Italiens Weltranglistenerste Arianna Errigo mit 8:15. Mit einem 13:12 im Sudden Death gegen Olympiasiegerin Elisa di Francisca aus Italien hatte Golubytskyi das Gold-Gefecht erreicht. Errigo hatte im anderen Vorschlussrundengefecht gegen die Russin Inna Deriglasowa mit 15:11 gewonnen.

Bafin: Dortmund hat bei Götze-Wechsel nicht gegen Gesetz verstoßen

Dortmund (dpa) - Der an der Börse notierte Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund muss wegen seiner Informationspolitik beim Wechsel von Mittelfeldstar Mario Götze zu Bayern München nicht mit Sanktionen rechnen. Der Verdacht einer Insider-Information habe sich nicht bestätigt, sagte ein Sprecher der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) am Mittwoch. Der Verein habe nicht gegen das Wertpapierhandelsgesetz verstoßen. Damit wurde ein Bericht der »Ruhr-Nachrichten« bestätigt. Die Bafin hatte geprüft, ob der Transfer dazu geeignet gewesen sei, den Aktienkurs erheblich zu beeinflussen. Das sei nicht der Fall gewesen. DFL kündigt schnelle Lösung im Streit um Bundesliga-App an

Berlin (dpa) - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat im Streit um die neue App des Pay-TV-Senders Sky eine schnelle Einigung angekündigt. »Es wird eine Lösung zu Saisonbeginn geben«, sagte der Vorsitzende der DFL-Geschäftsführung, Christian Seifert, am Mittwoch. Das erste Saisonspiel bestreiten bereits am Freitag Bayern München und Borussia Mönchengladbach. Zuvor hatte der Medienkonzern Axel Springer den Druck auf die DFL erhöht und mit juristischen Schritten gedroht. Termin für Einführung von Blutkontrollen in Bundesliga ungewiss

Berlin (dpa) - Die für den Saisonstart angekündigte Einführung von Blutkontrollen in der Fußball-Bundesliga verzögert sich. »Einen genauen Termin kann ich nicht nennen«, sagte Ligaverbandspräsident Reinhard Rauball nach der Generalversammlung der Profivereine am Mittwoch in Berlin. Die in anderen Sportarten schon lange praktizierten Dopingtests sollten »zum frühestmöglichen Zeitpunkt in der Saison« vorgenommen werden, betonte der Präsident von Vizemeister Borussia Dortmund. Einen Grund für die Verzögerung nannte Rauball nicht.

Austria Wien in Champions-League-Playoffs

Berlin (dpa) - Österreichs Fußball-Meister Austria Wien hat die Playoffspiele zum Einzug in die Champions League erreicht. Die Wiener erreichten am Mittwoch im Qualifikationsrückspiel ein 0:0 beim isländischen Titelträger FH Hafnarfjördur und kamen nach dem 1:0-Hinspielsieg eine Runde weiter. Sollte sich die Austria auch in der letzten Ausscheidungsrunde durchsetzen, würde der Club als erster österreichischer Vertreter seit Rapid Wien in der Saison 2005/2006 die Gruppenphase erreichen.