weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

IOC-Präsident Rogge lobt «sehr gute» London-Spiele

London (dpa) - IOC-Präsident Jacques Rogge hat den Olympia-Organisatoren in London schon jetzt ein ausgezeichnetes Zeugnis ausgestellt. Die britische Hauptstadt habe bisher «sehr gute» Spiele ausgerichtet, sagte der Belgier am Mittwoch. «Ich bin ein glücklicher Mann. Jeder ist sehr zufrieden. Die Verbände sind sehr glücklich über die Sportstätten. Jeder äußert sich geradezu ekstatisch über das olympische Dorf», erklärte der Boss des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Auch die TV-Anstalten würden sich über Rekord-Einschaltquoten freuen. Rogge will bis zur Schlussfeier am Sonntag bei allen Sportarten mindestens einmal gewesen sein.

Anzeige

Amerikaner Merritt Hürden-Olympiasieger

London (dpa) - Der Amerikaner Aries Merritt ist Olympiasieger über 110 Meter Hürden. Der 27-Jährige siegte am Mittwochabend in London in der Weltjahresbestzeit von 12,92 Sekunden vor Weltmeister Jason Richardson aus den USA in 13,04. Bronze ging an den Jamaikaner Hansle Parchment in 13,12 Sekunden. Über 200 Meter triumphierte US-Amerikanerin Allyson Felix vor 100-Meter-Olympiasiegerin Shelly-Ann Fraser-Pryce aus Jamaika und Carmelita Jeter (USA). Natalja Antjuch aus Russland holte Gold über 400 Meter Hürden, den Weitsprung gewann Brittney Reese aus den USA.

Speerwurf-Weltmeister de Zordo verpasst Olympia-Finale

London (dpa) - Der lange angeschlagene Weltmeister Matthias de Zordo ist schon in der Qualifikation der Speerwerfer bei den Olympischen Spielen gescheitert. Nach drei ungültigen Versuchen am Mittwochabend in London musste der 24-Jährige aus Saarbrücken die Finalteilnahme abschreiben. De Zordo hatte sich beim Meeting am 10. Juni in St. Wendel eine Kapselverletzung am Ellbogen zugezogen und war nur mit einer Ausnahmeregelung für Olympia nominiert worden. Zehnkampf-Europameister Pascal Behrenbruch ist zur Halbzeit nur Fünfzehnter und muss eine Medaille abschreiben. Nach fünf Disziplinen hatte der 27 Jahre alte Frankfurter 4108 Punkte

Springreiter Ehning verpasst Medaille - Olympiasieger Guerdat

London (dpa) - Springreiter Marcus Ehning hat bei den Olympischen Spielen eine Medaille verpasst. Nach neun Strafpunkten im zweiten Final-Umlauf musste sich der 38-Jährige aus Borken auf Plot Blue am Mittwoch in London mit dem zwölften Platz begnügen. Im ersten Durchgang war das Duo noch ohne Abwurf geblieben. Olympiasieger wurde der Schweizer Steve Guerdat auf Nino des Buissonnets. Um Silber und Bronze kam es zum Stechen zwischen dem Niederländer Gerco Schröder mit London und dem Iren Cian O'Connor auf Blue Loyd. Meredith Michaels-Beerbaum aus Thedinghausen war auf Bella Donna schon nach dem ersten Umlauf mit acht Fehlerpunkten ausgeschieden.

Deutsche Volleyballer scheiden in Viertelfinale aus

London (dpa) - Die deutschen Volleyballer haben bei den Olympischen Spielen in London den Sprung ins Halbfinale verpasst. Die Auswahl von Bundestrainer Vital Heynen verlor am Mittwochabend ihr Viertelfinale gegen Bulgarien nach einem mutlosen Auftritt klar mit 0:3 (20:25, 16:25, 14:25) und musste damit ihren Traum von der ersten Olympia-Medaille seit 40 Jahren begraben. Für die deutschen Schmetterkünstler stand am Ende Platz fünf. Bulgarien trifft nun in der Vorschlussrunde auf Russland. Das zweite Halbfinale bestreiten Weltmeister Brasilien und Italien, das überraschend Peking-Olympiasieger USA ausschaltete.

Japanerin Obara gewinnt erstes Frauen-Gold im Ringen

London (dpa) - Die Japanerin Hitomi Obara hat am Mittwoch die erste Olympia-Entscheidung im Ringen der Frauen gewonnen. Im Finale der leichtesten Kategorie bis 48 Kilogramm setzte sie sich gegen die Mariya Stadnyk aus Aserbaidschan durch. Bronze ging an die Kanadierin Carol Huynh und an Clarissa Chun aus den USA. Deutschlands einzige Starterin bei den Frauen, Alexandra Engelhardt, schied nach ihrem Auftaktkampf aus. Auch in der Klasse bis 63 Kilo gewann eine Japanerin: Kaori Icho setzte sich gegen die Chinesin Jing Ruixue durch.

Dritter Olympiasieg in Serie für US-Duo May-Treanor/Walsh

London (dpa) - Die Beach-Volleyballerinnen Misty May-Treanor und Kerri Walsh haben zum dritten Mal in Serie Gold bei Olympischen Spielen gewonnen. Im Duell der US-Teams setzten sich die Champions von Athen und Peking am späten Mittwochabend vor 15 000 Zuschauern in London gegen April Ross und Jennifer Kessy 2:0 (21:16, 21:16) durch. Für May-Treanor (35 Jahre) war es das letzte Spiel ihrer Karriere. Zuvor hatten die Weltmeisterinnen Juliana Silva und Larissa Franca aus Brasilien die Bronzemedaille gewonnen.

Gold für Chinas Tischtennis-Herren: 3:0 gegen Südkorea

London (dpa) - Chinas Tischtennis-Herren haben ihre dominierende Rolle bei Olympia bestätigt. Der Rekord-Weltmeister siegte am Mittwoch in London im Mannschafts-Finale klar mit 3:0 gegen Südkorea und sicherte sich zum zweiten Mal die Goldmedaille. Vor vier Jahren in Peking hatten die Chinesen bei der Premiere des Wettbewerbs das Endspiel mit 3:0 gegen Deutschland gewonnen. Das deutsche Trio Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Bastian Steger erkämpfte sich in London die Bronzemedaille durch ein 3:1 gegen Hongkong.

Basel mit Mühe in Champions-League-Playoffs

Basel (dpa) - Der FC Basel hat mit Mühe in der Champions-League- Qualifikation die abschließenden Playoffs erreicht. Der Schweizer Fußball-Meister zitterte sich nach dem 1:0-Auswärtssieg bei Molde FK vor einer Woche am Mittwoch im heimischen St. Jakob-Park zu einem 1:1 (0:1). Dabei hielt Basels Torwart Yann Sommer in der Nachspielzeit der Drittrundenpartie einen Foulelfmeter des Norwegers Magne Hoseth. Der frühere Gladbacher David Degen (75. Minute) hatte den Rückstand durch Jo Inge Berget (32.) ausgeglichen.

Huth weiter im Krankenhaus - Virale Meningitis

Stoke-on-Trent (dpa) - Abwehrspieler Robert Huth muss weiter im Krankenhaus untersucht werden. Wie sein englischer Premier-League-Verein Stoke City am Mittwoch mitteilte, ist der 27-Jährige an viraler Meningitis erkrankt. Die Diagnose der leichteren Form dieser Krankheit bezeichnete der Club als «ermutigende Nachricht». Der 19-malige Fußball-Nationalspieler solle noch einige Tage im Hospital mit Antibiotika behandelt werden, seine Genesung schreite voran. Huth musste am Montag nach dem Auftreten erster Symptome ins Krankenhaus gebracht werden.

Osnabrück verpasst Rückkehr auf Platz eins

Leipzig (dpa) - Der VfL Osnabrück hat am vierten Spieltag der 3. Fußball-Liga den Sprung zurück an die Tabellenspitze verpasst. Das Team von Trainer Claus-Dieter Wollitz musste sich am Mittwoch mit einem 1:1 (0:1) bei Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC begnügen. Im Geisterspiel ohne Zuschauer, zu dem der KSC wegen Zuschauerausschreitungen im Relegationsspiel gegen Jahn Regensburg verurteilt worden war, traf Hakan Calhanoglu (25. Minute) für die Badener. Simon Zoller (49.) schaffte für den VfL nur den Ausgleich. Damit bleibt die SpVgg Unterhaching dank der besseren Tordifferenz Tabellenführer.

Paris Saint-Germain holt brasilianisches Mittelfeldtalent Lucas

Paris (dpa) - Paris Saint-Germain setzt seine kostspielige Einkaufstour fort. Der französische Fußball-Erstligist verpflichtete zum 1. Januar 2013 das brasilianische Mittelfeldtalent Lucas vom FC São Paulo. Das teilte PSG am Mittwoch auf seiner Internetseite mit. Der 19-Jährige unterschrieb einen Vertrag über viereinhalb Jahre bis Juni 2017, die Ablösesumme wird nach französischen Medienberichten auf rund 40 Millionen Euro ohne Boni geschätzt. Lucas Rodriguez Moura Da Silva spielt am Samstag mit Brasilien gegen Mexiko um Gold bei den Olympischen Spielen in London.

Eneco-Tour: Erfurter Radprofi Degenkolb wird Zweiter

Sittard (dpa) - Radprofi John Degenkolb ist bei der dritten Etappe der Eneco-Tour auf Platz zwei gefahren. Der Erfurter vom Argos Team musste am Mittwoch im Massensprint nach 188 Kilometern von Riemst nach Genk nur dem Niederländer Theo Bos (Rabobank) den Vortritt lassen. Dritter wurde der in Freiburg lebende Australier Heinrich Haussler (Garmin). Die erste Etappe der Tour durch die Niederlande und Belgien hatte der Thüringer Marcel Kittel gewonnen. In der Gesamtwertung führt der Belgier Jens Keukeleire von Orica. Das vierte Teilstück führt am Donnerstag über 213,3 Kilometer von Heers nach Bergen op Zoom.