weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Vettel: Wir sind nicht hier, um in Politik mitzumischen

Sakhir (dpa) - Auch Weltmeister Sebastian Vettel will sich aus der Diskussion um die heikle Situation in Bahrain heraushalten und sich einzig auf die Wiederholung seines Vorjahressieges konzentrieren. «Jeder, der morgens hier durchs Drehkreuz ins Fahrerlager geht, egal ob er fährt oder hier arbeitet, ist wegen des Sports hier und nicht, um hier bei der Politik mitzumischen», sagte der dreimalige Formel-1-Champion am Donnerstag im Fahrerlager. Vettel räumte auf dem Kurs in der Wüste von Sakhir auch ein: «Dass die Lage angespannt ist, ist, glaub ich, kein Geheimnis.»

Anzeige

Messi vor Bayern-Spiel wieder am Ball - Dopingtest bei Barça

Barcelona (dpa) - Gute Nachricht für den FC Barcelona fünf Tage vor dem Halbfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Bayern München: Barças angeschlagener Weltfußballer Lionel Messi hat nach mehrtägigen Physiotherapie-Übungen am Donnerstag beim Training erstmals wieder gegen den Ball getreten. Auch Mittelfeldspieler Sergio Busquets, der Leistenschmerzen hatte, habe zum Teil wieder das normale Trainingsprogramm mit der Gruppe absolvieren können, teilte der Verein auf der Homepage mit. Zehn Profis, darunter Messi, Gerard Piqué, Xavi und Andrés Iniesta, hätten sich zudem einem Dopingtest der Europäischen Fußball-Union UEFA unterziehen müssen.

Scheder greift nach Medaille - Hill und Akyol im Mehrkampf-Finale

Moskau (dpa) - Sophie Scheder greift am Samstag im Stufenbarren-Finale der Turn-Europameisterschaften nach einer Medaille. Die 16 Jahre alte Chemnitzerin turnte bei ihrem EM-Debüt am Donnerstag in Moskau ihre Übung in bestechender Ausführung und landete mit 14,70 Punkten auf Platz drei der Qualifikation. Dabei hatte sie einige Verbindungen weggelassen und nicht den vollen Schwierigkeitsgrad erreicht. «Jetzt weiß ich, was für Reserven ich noch für das Finale habe», meinte die Junioren-Europameisterin. Im Mehrkampf erreichten Cagla Akyol und Lisa-Katharina Hill das Finale.

Schweriner Volleyballerinnen im Bundesliga-Finale

Frankfurt/Main (dpa) - Die Volleyball-Frauen des Schweriner SC haben das Finale um die deutsche Meisterschaft erreicht und dürfen weiter auf die Titelverteidigung hoffen. Die Mecklenburgerinnen gewannen am Donnerstagabend beim VC Wiesbaden mit 3:0 (28:26, 25:19, 25:18) und entschieden die Halbfinalserie best of three nach dem Erfolg im ersten Spiel damit vorzeitig für sich. Vor 820 Zuschauern in Rüsselsheim hatte der Favorit vor allem im ersten Satz Probleme, setzte sich am Ende aber souverän durch. Der Endspielgegner wird zwischen dem Dresdner SC und Rote Raben Vilsbiburg ermittelt. Die erste Partie hatte der DSC mit 3:0 gewonnen.

NBA: Cleveland beurlaubt Trainer Scott - Collins verlässt 76er

Berlin (dpa) - Nach dem Ende der regulären NBA-Saison haben sich zwei Vereine von ihren Trainern getrennt. Die Cleveland Cavaliers beurlaubten am Donnerstag Chefcoach Byron Scott nach drei erfolglosen Spielzeiten. Der Verein beendete die gerade abgelaufene Saison in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA auf dem drittletzten Platz in der Eastern Conference. Bei den Philadelphia 76ers trat Doug Collins von seinem Trainerposten zurück, will dem Club aber als Berater erhalten bleiben. Philadelphia verpasste erstmals in Collins dreijähriger Amtszeit die Playoffs. «Es ist seine Entscheidung», sagte Club-Besitzer Josh Harris. «Er ist nicht rausgeworfen worden.»

Kieffer und Lampert müssen in Valencia um Cut bangen

Johannesburg (dpa) - Die Tour-Neulinge Maximilian Kieffer (Düsseldorf) und Moritz Lampert (St. Leon-Rot) müssen um die Teilnahme am Wochenende bei den Open de Espana in Valencia bangen. Der 22-jährige Kieffer spielte am Donnerstag eine 75er Runde auf dem Par-72-Platz. Rookie-Kollege Lampert benötigte bei dem mit 1,5 Millionen Euro dotierten Turnier der European Tour noch einen Schlag mehr und droht ebenfalls am Cut zu scheitern. Mit 68er Runden bei windigen Bedingungen übernahmen der Chilene Felipe Aguilar, Morten Orum Madsen aus Dänemark und der Franzose Gary Stal die Führung im Parador de el Saler. Der Siegerscheck ist mit 250 000 Euro dotiert.