weather-image
19°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Hinterberger und Schmidt bleiben bei 1860 - Ismaik: «Konsequenzen»

München (dpa) - Trotz wiederholter öffentlicher Kritik von Investor Hasan Ismaik geht Fußball-Zweitligist 1860 München die kommende Saison mit Sportdirektor Florian Hinterberger und Trainer Alexander Schmidt an. «Mit dieser Entscheidung gehen wir unseren vernünftigen Weg konsequent weiter», betonte «Löwen»-Geschäftsführer Robert Schäfer am Dienstag. Ismaik drohte deswegen umgehend mit «schwerwiegenden Konsequenzen», wie dessen Anwalt mitteilte, der zudem von einer «überflüssigen Provokation» sprach.

Anzeige

Watzke: Fehler beim Ticket-Verkauf - Real-Spiel ausverkauft

Dortmund (dpa) - Hans-Joachim Watzke hat nach den Tumulten in Dortmund Fehler beim Ticketverkauf für das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Real Madrid eingeräumt. «Wir haben den unfassbaren Ansturm unterschätzt. Das müssen wir uns auf die Fahnen schreiben», sagte der Geschäftsführer der Borussia. Künftig werde der Verein «bei solchen Spielen keinen freien Vorverkauf mehr anbieten». Zuvor war es an Vorverkaufsstellen in Dortmund zu Ausschreitungen von «Fans» gekommen, die an das Kontingent freier Tickets kommen wollten. Hunderte hatten etwa vor der Geschäftsstelle campiert. Inzwischen ist das Spiel ausverkauft, alle 66 829 Karten sind vergriffen.

Deutsche Fußball-Frauen: Lösbare Aufgaben in WM-Qualifikation

Nyon (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Frauen hat lösbare Aufgaben in der Qualifikation für die WM 2015 in Kanada erwischt. Das Auswahl von Trainerin Silvia Neid trifft in der Gruppe 1 auf Russland, Irland, Slowakei, Slowenien und Kroatien. Das ergab die Auslosung der sieben europäischen Qualifikationsgruppen in Nyon. Der europäische Verband UEFA hat bei der WM, an der erstmals 24 Nationen teilnehmen, acht Startplätze. Direkt qualifizieren sich die sieben Gruppen-Ersten. Der achte Teilnehmer wird unter den besten vier Gruppen-Zweiten in Playoff-Spielen ermittelt.

Pirelli kündigt mögliche Änderungen nach Reifenzoff an

Sakhir (dpa) - Pirelli hat eine mögliche Lösung im Reifenstreit der Formel 1 in Aussicht gestellt. Vom übernächsten Rennen an könnten die Autos mit überarbeiteten und haltbareren Gummis an den Start gehen. «Die Entscheidung, ob wir die Reifenmischung verändern oder nicht, wird nach Bahrain bekanntgegeben und würde dann von Barcelona an angewendet», kündigte Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery in einem dpa-Interview an.

John Bryant erneut Basketball-MVP - Machowski Trainer des Jahres

Frankfurt/Main (dpa) - Der Ulmer Center John Bryant hat als erster Basketballer überhaupt seinen Titel als wertvollster Spieler der Bundesliga (MVP) verteidigt. Der Amerikaner setzte sich bei der Wahl eines Expertengremiums vor dem Bamberger Anton Gavel und Jared Jordan aus Bonn durch. «Das ist eine große Ehre für mich», sagte Bryant. Zum Trainer des Jahres wurde Sebastian Machowski von den EWE Baskets Oldenburg gewählt. Der 41-Jährige behauptete sich vor Vorjahressieger Thorsten Leibenath (Ulm) und Ingo Freyer (Hagen) durch.

Kohlschreiber und Mayer in Monte Carlo mit Siegen

Monte Carlo (dpa) - Tennisprofi Florian Mayer ist beim Masters-Series-Turnier in Monte Carlo in die zweite Runde eingezogen. Der Weltranglisten-30. aus Bayreuth setzte sich am Dienstag gegen den Wildcard-Starter Benjamin Balleret aus Monaco mit 5:7, 6:1, 6:2 durch. Der Davis-Cup-Spieler trifft bei der mit 2,65 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung nun auf Roberto Bautista Agut. In die dritten Runde vorgedrungen ist Philipp Kohlschreiber, der gegen den Spanier Pablo Andujar 6:2, 2:6, 7:6 (7:3) gewann.

Nach Bombenanschlag: NBA streicht Boston-Indiana-Match

Boston (dpa) – Die nordamerikanische Basketball-Liga NBA hat nach dem Bombenanschlag beim Boston-Marathon das für Dienstag geplante Heimspiel der Boston Celtics gegen die Indiana Pacers ersatzlos gestrichen. Die Liga kam zu dieser Entscheidung, da beide Teams auch am Mittwoch im Einsatz sind, wenn die Vorrunde endet. Die Streichung hat jedoch keinen Einfluss auf die Tabelle in der Eastern Conference. Zuvor hatte die Eishockey-Liga NHL bereits das für Montag angesetzte Heimspiel der Boston Bruins mit Nationalverteidiger Dennis Seidenberg gegen die Ottawa Senators auf einen unbestimmten Termin verschoben.

Mavericks verlieren vorletztes Saisonspiel gegen Memphis Grizzlies

Dallas (dpa) - Die Dallas Mavericks haben ihr vorletztes Saisonspiel in der NBA verloren. Das Team des deutschen Basketball-Superstars Dirk Nowitzki musste sich am Montag (Ortszeit) in eigener Halle den Memphis Grizzlies mit 97:103 geschlagen geben. Mit 26 Punkten war Nowitzki bester Werfer der Mavericks. Dass die Mavericks nicht in den Playoffs dabei sein werden, stand schon vorher fest. Nach dem letzten Vorrundenspiel an diesem Mittwoch gegen die New Orleans Hornets beginnt für Dallas die Sommerpause.