weather-image
14°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Bayern-Trainer Heynckes prophezeit «Top-Spiel» gegen Juve


München (dpa) - Jupp Heynckes hat für das Viertelfinal-Hinspiel des FC Bayern München in der Champions League gegen Juventus Turin einen Fußball-Abend der Extra-Klasse prophezeit. «Da wird alles drin sein, was ein Top-Spiel ausmacht», erklärte der Trainer des deutschen Rekordmeisters am Montag in München. Personell kann Heynckes in der Partie an diesem Dienstag (20.45 Uhr) mit Ausnahme des langzeitverletzten Holger Badstuber und des gesperrten Javi Martínez aus dem Vollen schöpfen. Auch der zuletzt angeschlagene David Alaba wird wieder im Team erwartet. Im Free-TV wird das Spiel nicht gezeigt. Der Pay-TV-Anbieter Sky überträgt das Match live.

FC Chelsea im FA-Cup-Halbfinale nach 1:0 gegen Manchester United

Anzeige

London (dpa) - Der FC Chelsea steht dank Demba Ba im Halbfinale des englischen FA-Cups. Der frühere Hoffenheimer erzielte am Montag im Viertelfinal-Wiederholungsspiel gegen Manchester United in der 49. Minute den Treffer zum 1:0 (0:0) an der Londoner Stamford Bridge. Die erste Partie hatte im März in Manchester 2:2 geendet. Chelsea trifft im Halbfinale am 14. April im Wembleystadion auf Manchester City. Das zweite Semifinale bestreiten einen Tag zuvor die Außenseiter FC Millwall und Wigan Athletic.

Jarchow droht HSV-Profis mit Konsequenzen - Vertrauen in Coach Fink

Hamburg (dpa) - Nach der 2:9-Blamage in München hat Clubchef Carl Edgar Jarchow den Fußball-Profis des Hamburger SV mit Konsequenzen gedroht. «Aus diesem Spiel werden wir sicher unsere Schlüsse ziehen und die werden uns sicher auch beeinflussen bei dem Fazit am Ende der Saison», erklärte der Vorstandsvorsitzende des Bundesliga-Traditionsclubs am Sonntag in der Hansestadt.
Zugleich stellte der 58-Jährige klar, dass Coach Thorsten Fink nicht zur Disposition steht: «Der Trainer muss nicht gehen.»

Wiese zurück im Mannschaftstraining bei 1899 Hoffenheim

Zuzenhausen (dpa) - Nach seiner rund dreiwöchigen Verbannung beim Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim hat Ex-Nationaltorwart Tim Wiese am Ostermontag erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert. «Tim hat gesagt, dass ihm das Einzeltraining gutgetan hat. Jetzt war es einfach an der Zeit, ihn zurückzunehmen. Wir haben immer betont, dass die Türen nicht zu sind», sagte Trainer Marco Kurz nach der lockeren Übungseinheit. Wiese war am 7. März aus dem Hoffenheimer Kader gestrichen worden, nachdem er sich abseits des Rasens einige Eskapaden geleistet hatte.

Golfprofi Siem verpasst trotz Sieg Masters-Qualifikation

Agadir/Marokko (dpa) - Golfprofi Marcel Siem hat trotz seines
Siegs bei der Trophée Hassan II in Agadir die Qualifikation für das Masters-Turnier in Augusta im US-Bundestaat Georgia vorerst verpasst. Der 32 Jahre alte Ratinger verbesserte sich in der neuen Weltrangliste vom Montag zwar auf Platz 51. Allerdings erhalten nur die besten 50 eine Einladung zum ersten Major-Turnier des Jahres vom 11. bis 14. April. Eine kleine Chance hat Siem noch: Der Sieger der Texas Open in dieser Woche bekommt das letzte Ticket für Augusta.

Ex-Weltrekordler Powell bei Comeback-Versuch erneut verletzt

Melbourne/ (dpa) - Der frühere 100-Meter-Weltrekordler Asafa Powell hat sich bei seinem Comeback-Versuch erneut verletzt. Bei dem 30 Jahre alten Jamaikaner brach am Wochenende in Australien jene Oberschenkel-Verletzung auf, die er im vergangenen Jahr während des olympischen Endlaufs erlitt. Powell bestritt am Samstag im australischen Bundesstaat Victoria sein erstes Rennen seit den Olympischen Spielen in London. Der Staffel-Weltmeister von Berlin verletzte sich beim Aufwärmen und kam bei dem ungewohnten Wettkampf über 120 Meter nur unter Schmerzen als Dritter ins Ziel.

Seidenberg gewinnt in NHL gegen Ehrhoff und Hecht

Buffalo (dpa) - Nach einer Niederlage gegen Dennis Seidenberg fallen Christian Ehrhoff und Jochen Hecht in Nordamerikas Eishockey-Liga NHL weiter hinter die Playoff-Ränge zurück. Ehrhoff und Hecht verloren mit den Buffalo Sabres am Sonntag (Ortszeit) 0:2 gegen Seidenberg und die Boston Bruins. Es war die zweite Pleite binnen 24 Stunden, nachdem es am Samstag ein 3:4 nach Penaltyschießen gegen die Washington Capitals gegeben hatte. Buffalo liegt im Osten der Liga drei Punkte hinter einem Playoff-Platz. Boston bleibt auf Playoff-Kurs.

PSG will Beckham auch nach Saisonende behalten =

Paris (dpa) - Der bald 38-jährige Fußball-Weltstar David Beckham soll nach Wunsch von Paris Saint-Germain seinen bis Sommer laufenden Vertrag beim französischen Ligue-1-Spitzenreiter verlängern. «Ganz ehrlich, wir wollen ihn auch nächste Saison bei uns behalten», sagte Clubpräsident Nasser al-Khelaïfi im Interview der Sportzeitung «L'Équipe» (Montagausgabe). Beckham sei «sowohl auf dem Platz wie außerhalb fantastisch». Der Ex-Kapitän der englischen Nationalelf habe im Team «etwas bewegt, alle Welt liebt ihn», meinte der Vereinsboss.