weather-image
-1°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Schweinsteiger und Podolski angeschlagen - Götze Sturm-Option


Frankfurt/Main (dpa) - Der Einsatz der Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski im WM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan ist noch nicht gesichert. Arsenal-Profi Podolski habe noch »kleinere Probleme« am Knöchel, berichtete Assistenztrainer Hansi Flick am Dienstag in Frankfurt. Vize-Kapitän Schweinsteiger vom FC Bayern plage sich mit muskulären Problemen herum. Die medizinische Abteilung der Nationalelf arbeite jedoch daran, beide Akteure für die Partie an diesem Freitag fit zu bekommen. »Eine Option« für die Begegnung auf Kunstrasen ist nach Angaben von Flick, mit dem Dortmunder Mario Götze als verkapptem Mittelstürmer zu agieren.

Anzeige

Scharping-Opposition steht: Schenk kandidiert - Bartko als Vize

Berlin (dpa) - Sylvia Schenk soll am Samstag bei den Präsidiumswahlen des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) in Gelsenkirchen als Gegenkandidatin zum Amtsinhaber Rudolf Scharping antreten. Das erklärte am Dienstag der württembergische Landespräsident Hans Lutz. »Ich habe sie zur Wahl vorgeschlagen. Wir sind der Übereinstimmung, dass die Basis im BDR groß genug ist, dass sich Frau Schenk dort wiederfindet«, sagte Lutz, 1976 Olympiasieger mit dem Bahnvierer, der Nachrichtenagentur dpa. Doppel-Olympiasieger Robert Bartko schickte ein Bewerbungsschreiben als neuer Kandidat für das Vizepräsidentamt Leistungssport an alle Landesverbände.

Schiedsrichter-Chef Fandel wehrt sich gegen Vorwürfe von Rafati

Frankfurt/Main (dpa) - Schiedsrichter-Chef Herbert Fandel hat sich gegen Babak Rafatis Vorwürfe gewehrt und jegliche Mitschuld am Suizidversuch des ehemaligen Bundesliga-Referees von sich gewiesen.
»Die Sichtweise und die Vorwürfe von Babak Rafati kann ich in keinster Weise nachvollziehen und sie schockieren mich. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich Kenntnis über sein seelisches Krankheitsbild«, sagte der Vorsitzende der Schiedsrichter-Kommission im Deutschen Fußball-Bund (DFB) der Nachrichtenagentur dpa. Eineinhalb Jahre nach seinem Suizidversuch hatte Rafati schwere Vorwürfe gegen Fandel erhoben. Ihm sei »übel mitgespielt worden«, sagte der 42-Jährige aus Hannover in einem Interview des Magazins »Stern« (Donnerstag).

Eintracht bestätigt: Trapp erlitt Mittelhandbruch bei Werbedreh

Frankfurt/Main (dpa) - Bei einem Dreh für Werbeaufnahmen hat sich Eintracht Frankfurts Torhüter Kevin Trapp die Mittelhand gebrochen. Dies betätigte der hessische Fußball-Bundesligist am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Der Unfall ist bei der U 21-Nationalmannschaft passiert, die sich auf das Länderspiel am Sonntag in Tel Aviv gegen Israel vorbereitet. Trapp fällt damit möglicherweise den Rest der Saison beim Tabellenvierten aus.

IOC-Spitzenfunktionär Denis Oswald erwägt Kandidatur für Rogge-Erbe

Doha (dpa) - Der Schweizer IOC-Spitzenfunktionär Denis Oswald erwägt eine Kandidatur für das höchste Amt im Weltsport. Er beschäftige sich mit dem Gedanken, sich um die Nachfolge des scheidenden IOC-Präsidenten Jacques Rogge zu bewerben, verriet der 65-Jährige am Rande eines Sportkongresses in Doha. »Ich habe noch keine Entscheidung getroffen. Ich denke noch darüber nach«, sagte Oswald, seit 1991 Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und von 2000 bis 2012 auch in der IOC-Exekutive. Am 10. September 2013 wählt die IOC-Vollversammlung in Buenos Aires Rogges Nachfolger.

Bundesliga-Konferenz im Radio bleibt bei der ARD

Frankfurt (dpa) - Fußballfans können die traditionsreiche Bundesliga-Konferenz im Radio weiterhin bei der ARD hören. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Radiorechte für die vier Spielzeiten 2013/14 bis 2016/17 an den bisherigen Partner vergeben. Die ARD-Sender erhielten am Dienstag in der zweiten Ausschreibungsrunde den Zuschlag für das Paket »Audio Broadcast«.
Die Live-Rechte für Internetübertragungen gingen an Sport1.

Jaqueline Schellin erkämpft Bronze bei der Ringer-EM

Tiflis (dpa) - Jaqueline Schellin vom TV Mühlacker hat mit dem Gewinn der Bronzemedaille für einen gelungenen Auftakt bei den Ringer-EM in Tiflis gesorgt. Im Limit bis 48 Kilogramm bezwang die WM-Dritte am Dienstag die Türkin Sumeyya Sezer in 2:1 Runden. Zuvor hatte sie in der Hoffnungsrunde die Weißrussin Alina Ryzhour in 2:1 Runden bezwungen. Zum Erstrundenauftakt legte sie die Spanierin Nekane Cepas Garcia auf die Schulter, scheiterte zwischenzeitlich aber an der Russin Waleria Tschepsarakowa.

Ex-Dortmunder Frei ab 15. April Sportchef in Luzern

Basel (dpa) - Der frühere Bundesliga-Stürmer Alexander Frei beendet bereits Mitte April seine Karriere und wird neuer Sportchef des FC Luzern. Das teilten sowohl Freis derzeitiger Club FC Basel als auch Luzern am Dienstag mit. Demnach wird der 33-Jährige am 15. April seinen neuen Posten in Luzern antreten, einen Tag zuvor wird er letztmals im FCB-Dress beim Heimspiel gegen den FC Zürich auflaufen.
Frei hatte sich zuvor mit Basel auf eine vorzeitige Vertragsauflösung geeinigt.