weather-image
22°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

DFB ermittelt nach Ausschreitungen in Kaiserslautern


Frankfurt/Main (dpa) - Die Ausschreitungen rund um das Zweitliga-Spiel zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Dynamo Dresden haben nun auch den DFB auf den Plan gerufen. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes leitete am Montag Ermittlungen ein und forderte beide Vereine jeweils zu einer Stellungnahme auf. Dresdener Fans hatten am Freitagabend kurz vor dem Spiel und während der zweiten Halbzeit mehrfach Pyrotechnik entzündet. Außerdem kam es nach der Partie in der Innenstadt zu tätlichen Auseinandersetzungen, als Dynamo-Anhänger auf dem Messeplatz mehrere Polizeibeamte angriffen.

Anzeige

Kombination: Baumann vorn - Kostelic, Raich und Ligety Favoriten

Schladming (dpa) - Österreichs Alpin-Herren haben Kurs auf ihre erste Medaille bei der Ski-WM in Schladming genommen. Nach der Abfahrt der Super-Kombination führt Romed Baumann vor Titelverteidiger Aksel Lund Svindal (Norwegen) und Christof Innerhofer (Italien). Favoriten auf den Titel sind vor dem abschließenden Slalom (18.15 Uhr) der Amerikaner Ted Ligety, der Kroate Ivica Kostelic und der Österreicher Benjamin Raich.

Biathlon-Chefcoach Müssiggang: Weiter um Medaillen kämpfen

Nove Mesto (dpa) - Nach der Medaillen-Nullnummer zur Halbzeit bei der Weltmeisterschaft in Nove Mesto haben die deutschen Biathleten ihr Ziel korrigiert. «Wir wollen am Start stehen mit Athleten, die von sich aus sagen: Ich möchte um die Medaillen kämpfen. Ob es dann eine wird oder fünf oder sechs, das ist egal», sagte Chefbundestrainer Uwe Müssiggang am Montag in Nove Mesto. Vor den Titelkämpfen in Tschechien hatte die Sportführung «fünf bis sechs Medaillen» als Ziel ausgegeben.

Nach Olympia-Debakel: Schloder fordert Rücktritt von DEB-Chef

Hannover (dpa) - Eishockey-Idol Alois Schloder hat einen Tag nach dem Olympia-Aus des Nationalteams den Rücktritt von DEB-Präsident Uwe Harnos gefordert. «Ich kenne keinen Verbandspräsidenten, der so in der Kritik steht. 2010 hat man eine sensationelle Heim-WM gespielt, 2011 in Bratislava war man auch erfolgreich. Seitdem geht es nur bergab. Da sollte man sich als Präsident schon einmal fragen, welche Verantwortung man trägt», sagte der Olympia-Dritte von 1976 der dpa am Montag. Am Sonntag war der DEB zum ersten Mal überhaupt in der Olympia-Qualifikation gescheitert. Harnos ist seit 2008 DEB-Chef.

Lindsey Vonn erfolgreich am Knie operiert

Vail (dpa) - Die amerikanische Abfahrts-Olympiasiegerin Lindsey Vonn ist erfolgreich am schwer verletzten rechten Knie operiert worden. Der Eingriff wurde am Sonntag (Ortszeit) in Vail/Colorado vom Chefarzt des US Ski-Verbandes, Bill Sterett, unternommen und sei ohne Komplikationen verlaufen, hieß es in einer Pressemitteilung des Verbandes. Mit einer genauen Prognose hielt sich Sterett zwar zurück, betonte aber, dass die Chancen für eine vollständige Heilung gut stünden. Vonn war am 5. Februar im Super-G der Ski-Weltmeisterschaft in Schladming schwer gestürzt.

Tennisprofi Nadal verpasst bei Comeback Turniersieg in Chile

Viña del Mar (dpa) - Rafael Nadal hat bei seinem Comeback nach mehr als siebenmonatiger Verletzungspause den Turniersieg verpasst. Der 26 Jahre alte Tennisprofi aus Spanien musste sich im Endspiel der Sandplatz-Veranstaltung im chilenischen Viña del Mar am Sonntag dem den Argentinier Horacio Zeballos mit 7:6 (7:2), 6:7 (6:8), 4:6 geschlagen geben. Der elfmalige Grand-Slam-Turniersieger Nadal hatte wegen einer Knieverletzung seit Juni 2012 pausieren müssen.

Deutsche Tennis-Damen für Relegationsspiel nicht gesetzt

London (dpa) - Die deutschen Tennis-Damen sind bei der Auslosung für die Aufstiegsspiele zur Weltgruppe der besten acht Nationen nicht gesetzt. Das teilte der Weltverband ITF am Montag mit. Als mögliche Gegner für die Mannschaft von Teamchefin Barbara Rittner kommen damit die vier gesetzten Teams Serbien, USA, Australien und Japan infrage. Die Auslosung findet an diesem Mittwoch in London statt. Die Partien werden am 20./21. April ausgespielt.

Barthel bei Tennisturnier in Doha in Runde zwei - Duell mit Kerber

Doha (dpa) - Mona Barthel ist beim Tennisturnier in Doha in die zweite Runde eingezogen. Die 22-Jährige aus Neumünster gewann am Montag ihr Auftaktmatch gegen die Kasachin Julia Putinzewa 6:4, 6:2. In Einzug um die dritte Runde bei der mit 2,3 Millionen Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung kommt es zum deutschen Duell mit der an Nummer fünf gesetzten Angelique Kerber. Die Kielerin hatte zum Auftakt der Katar-Open ein Freilos.