weather-image
17°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Alle DSV-Springer in Innsbruck dabei - Schlierenzauer vorn

Innsbruck (dpa) - Deutschlands Skispringer gehen in geschlossener Mannschaftsstärke beim dritten Wettbewerb der Vierschanzentournee an diesem Freitag (13.45 Uhr/ARD live) in Innsbruck an den Start. Bester DSV-Athlet in der Qualifikation am Donnerstag war Richard Freitag auf Rang sieben. Der Sachse sprang 124 Meter weit. Severin Freund wurde mit einem Sprung von 117,5 Meter nur 21. Sieger der Ausscheidung wurde der Österreicher Gregor Schlierenzauer. Der Tournee-Zweite verwies mit 123,5 Metern ein punktgleiches Trio mit dem Gesamtführenden Anders Jacobsen aus Norwegen sowie den Polen Kamil Stoch und Maciej Kot auf die Plätze.

Anzeige

Northug gewinnt Verfolgungsrennen bei Tour de Ski

Toblach (dpa) - Der Norweger Petter Northug hat am Donnerstag die Königsetappe der Tour de Ski gewonnen. Der 26-Jährige setzte sich im 35-Kilometer-Verfolgungsrennen von Cortina d'Ampezzo nach Toblach im Zielsprint durch und feierte damit seinen insgesamt zehnten Tageserfolg bei der Langlauf-Prestigeveranstaltung. Der zweimalige Olympiasieger hatte am Ende 0,7 Sekunden Vorsprung vor dem Russen Alexander Legkow. Titelverteidiger Dario Cologna aus der Schweiz (0,9) wurde Dritter. Bei der 50. Etappe der siebenjährigen Tourgeschichte war Tobias Angerer als 14. bester Deutscher.

Verteidiger Russ kehrt von Wolfsburg nach Frankfurt zurück

Frankfurt/Main (dpa) - Nach anderthalb Jahren beim VfL Wolfsburg ist Verteidiger Marco Russ zu Eintracht Frankfurt zurückgekehrt. Das bestätigte der Aufsteiger am Donnerstag unmittelbar vor dem Auftakt der Vorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga. Russ trainierte am Nachmittag bereits wieder mit seinem neuen und alten Team. Die Eintracht leiht den 27-Jährigen zunächst bis zum Saisonende aus und hat sich für die Zeit danach eine Kaufoption auf den in Hanau geborenen Abwehrspieler gesichert.

Barthel in Auckland im Halbfinale - Kerber in Brisbane raus

Auckland/Brisbane (dpa) - Die deutsche Tennisspielerin Mona Barthel steht beim WTA-Turnier im neuseeländischen Auckland im Halbfinale. Die an Nummer acht gesetzte 21-Jährige aus Neumünster gewann am Donnerstag gegen Johanna Larsson aus Schweden klar mit 6:2, 6:1. Larsson hatte im Achtelfinale der mit 235 000 Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung überraschend Julia Görges ausgeschaltet. Barthel trifft nun auf die Belgierin Yanina Wickmayer, die ihre Landsfrau Kirsten Flipkens bezwang. Für Angelique Kerber kam im australischen Brisbane das Aus im Viertelfinale.

Qualifikant Brands im Halbfinale von Doha

Doha (dpa) - Tennisprofi Daniel Brands hat beim ATP-Turnier in Doha als Qualifikant den Sprung ins Halbfinale geschafft. Der 25-Jährige aus Deggendorf besiegte am Donnerstag bei der mit 1 054 720 Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung den Franzosen Gael Monfils mit 6:1, 7:5. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel in der katarischen Hauptstadt trifft Brands auf den Gewinner des Duells zwischen dem Franzosen Richard Gasquet und Lukas Lacko aus der Slowakei.

Susanne Riesch: Keine Weltcup-Rennen mehr in diesem Winter

München (dpa) - Skirennfahrerin Susanne Riesch wird in diesem Winter nicht mehr in den alpinen Weltcup zurückkehren. «Es ist mit den Trainern besprochen, dass ich in dieser Saison keine Rennen mehr fahren werde, weil ich einfach noch nicht so weit bin», sagte die Partenkirchenerin der Nachrichtenagentur dpa. «Es ist für mich nicht einfach, aber doch eine Erleichterung, dass wir jetzt diesen Entschluss gefasst haben.» Die jüngere Schwester von Maria Höfl-Riesch hatte im September 2011 bei einem Trainingssturz schwere Knieverletzungen erlitten.

Mavs scheitern knapp in Miami: 109:119 nach Verlängerung

Miami (dpa) - Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA nur knapp eine Überraschung verpasst. Die Texaner mussten sich am Mittwoch (Ortszeit) dem Meister Miami Heat erst in der Verlängerung mit 109:119 geschlagen geben. Vier Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit hatte Nowitzki zum 103:103 getroffen und die Gäste in die Extratime gerettet. In der Verlängerung war Miami aber dann eine Nummer zu groß.

Van der Vaart will Problemen trotzen: «Ich gebe alles für den HSV»

Hamburg (dpa) - Der niederländische Fußball-Nationalspieler Rafael van der Vaart will mit der Trennung von Ehefrau Sylvie professionell umgehen und rasch an die gewohnten Leistungen beim Hamburger SV anknüpfen. «Ich kann nur versprechen, dass ich alles geben werde, um für meinen Verein Top-Leistungen abzuliefern. Die Fans werden den alten Rafael sehen. Auch wenn ich private Probleme habe», sagte der 29 Jahre alte HSV-Spielmacher der «Bild»-Zeitung (Donnerstag). Und versprach: «Ich habe viele Fehler gemacht, aber ich komme da raus.»

VfB Stuttgart muss weiter auf Hoogland verzichten

Stuttgart (dpa) - Der VfB Stuttgart muss weiter ohne Tim Hoogland auskommen. Der Verteidiger hat nach Clubangaben Windpocken. Hoogland habe sich die Erkrankung bereits vor Weihnachten eingefangen und falle nun für unbestimmte Zeit aus. Der von Verletzungen geplagte 27-Jährige reist damit auch nicht ins Trainingslager des Fußball-Bundesligisten nach Belek (4. bis 12. Januar). Hoogland hat in dieser Saison erst zwei Bundesliga-Partien bestritten.