weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

4:1-Sieg über Aue: Kaiserslautern klettert auf Aufstiegsrang

Kaiserslautern (dpa) - Dank eines klaren Erfolges über Erzgebirge Aue ist der 1. FC Kaiserslautern auf den zweiten Tabellenplatz der 2. Fußball-Bundesliga geklettert. Die Pfälzer setzten sich am Montag mit 4:1 (2:1) durch und stehen damit erstmals in dieser Saison auf einem Aufstiegsrang. Hendrick Zuck (7. Minute), Alexander Baumjohann mit einem Doppelpack (36./79.) und Mohamadou Idrissou (81.) erzielten die Treffer für die Lauterer. Jan Hochscheidt war der 1:1-Ausgleich gelungen (23.). Kurz vor Schluss wurde Gäste-Stürmer Jakub Sylvestr wegen Schiedsrichterbeleidigung mit Rot vom Platz geschickt (80.).

Anzeige

Einsatz von Papadopoulos gegen Arsenal wohl gesichert

Gelsenkirchen (dpa) - Der Einsatz von Abwehrspieler Kyriakos Papadopoulos im Champions-League-Heimspiel des FC Schalke 04 gegen den FC Arsenal scheint gesichert. Der Grieche absolvierte am Montag trotz Verletzung das komplette Abschlusstraining vor dem Match gegen die Londoner. Er hatte sich beim 2:3 bei 1899 Hoffenheim am Samstag einen kleinen Cut über dem Auge zugezogen. Zuvor hatte Coach Huub Stevens über den Profi gesagt: «Am Sonntag konnte er nicht köpfen.»

Schottlands Verband trennt sich von Nationaltrainer Levein

Berlin (dpa) - Der schottische Fußball-Verband hat Nationalcoach Craig Levein vor die Tür gesetzt. Die Entscheidung fiel «vor allem wegen der enttäuschenden Ergebnisse in der WM-Qualifikation», hieß es in einer Mitteilung der schottischen FA. Die Schotten sind in der Gruppe A mit nur zwei Punkten aus vier Spielen Tabellenletzte und dürften damit die WM-Endrunde in Brasilien verpassen. Levein konnte in seiner Amtszeit nur drei Siege aus zwölf Pflichtspielen verbuchen.

Djokovic und Murray gewinnen Auftaktmatches beim ATP-Tour-Finale

London (dpa) - Der Tennis-Weltranglistenerste Novak Djokovic hat sein Auftaktmatch beim ATP-Tour-Finale in London gewonnen. Der 25 Jahre alte Serbe bezwang in der 02-Arena den französischen Vorjahresfinalisten Jo-Wilfried Tsonga 7:6 (7:4), 6:3. In der anderen Partie der Gruppe A hatte zuvor Olympiasieger und US-Open-Champion Andy Murray den Tschechen Tomas Berdych mit 3:6, 6:3, 6:4 besiegt. Titelverteidiger Roger Federer greift erst am Dienstag gegen den Serben Janko Tipsarevic ins Geschehen des mit 6,86 Millionen Euro dotierten Turniers der acht Saisonbesten ein.

Bamberger Basketball-Festung hält - 76:67 gegen Frankfurt

Bamberg (dpa) - Der deutsche Meister Brose Baskets Bamberg hat seine Heimstärke in der Basketball-Bundesliga auch gegen die Frankfurt Skyliners wieder unter Beweis gestellt. Die Oberfranken mussten beim 76:67 (33:33) allerdings bis zum Ende für den Erfolg hart arbeiten. Der Titelverteidiger, der erst sechs Partien ausgetragen hat, liegt nach dem 7. Spieltag mit 10:2 Punkten auf dem zweiten Platz hinter Spitzenreiter Ulm (14:2).

Weltverband UCI untersucht Causa Winokurow - Elitestatus in Gefahr

Berlin (dpa) - Nach den Enthüllungen der Staatsanwaltschaft Padua wird der Radsport-Weltverband UCI das vermeintlich verschobene Rennen Lüttich-Bastogne-Lüttich 2010 noch einmal unter die Lupe nehmen. Wie die UCI verkündete, sollen dabei auch die Hauptverdächtigen Alexander Winokurow und Alexander Kolobnew angehört werden. Der damals aus einer Dopingsperre zurückgekehrte Winokurow soll seinem Rivalen 150 000 Euro für den Sieg bezahlt haben. Die UCI teilte mit, eventuell auch den Elitestatus der Team Astana und Katusha zu überprüfen.

Hüftverletzung bei Höfl-Riesch - «Werde Zähne zusammenbeißen»

Berlin (dpa) - Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch kann wegen einer Hüftverletzung in den nächsten Wochen nur eingeschränkt trainieren. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) mitteilte, leidet die 27 Jahre alte Partenkirchenerein an einer Gelenkentzündung infolge einer Knochenprellung in der linken Hüfte. Die Doppel-Olympiasiegerin wird eingeschränkt weiter trainieren, um beim ersten Weltcup-Slalom der Saison in Levi am Samstag an den Start gehen zu können.

Bundestrainer und DOSB halten an Zielvereinbarungen fest

Leipzig (dpa) - Die Bundestrainer und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) werden auch künftig Zielvereinbarungen für Olympische Spiele abschließen. Darauf verständigten sich die Coaches am Montag in Leipzig zu Beginn der dreitägigen DOSB-Bundestrainerkonferenz.