weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Russland und Slowakei für die EM qualifiziert


Moskau (dpa) - Russland und die Slowakei haben sich die Teilnahme an der Fußball-EM 2016 in Frankreich gesichert. Russland, der Gastgeber der WM 2018 bezwang Montenegro am Montagabend mit 2:0 (2:0) und beendete die Qualifikation auf dem zweiten Platz der Gruppe G hinter Österreich. Verfolger Schweden muss trotz eines 2:0 (1:0) gegen Moldawien als Drittplatzierter in die Playoff-Runde. Die Slowakei siegte in Gruppe C in Luxemburg 4:2 (3:0) und sicherte sich damit Platz zwei vor der Ukraine, die gegen Gruppensieger Spanien 0:1 (0:1) verlor.

Anzeige

Jürgen Klopp leitet erstes Training als Liverpool-Coach

Liverpool (dpa) - Mit einem Rumpfkader hat Trainer Jürgen Klopp am Montag erstmals das Training des FC Liverpool geleitet. Die Einheit im Trainingscenter in Melwood fand - wie bei den Teams in der englischen Premier League üblich - unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Nach Angaben des »Liverpool Echo« dauerte das Training zwischen 60 und 75 Minuten und begann mit einer Ansprache des 48-Jährigen. Zahlreiche Stars wie Deutschlands Fußball-Nationalspieler Emre Can standen wegen Länderspielreisen nicht zur Verfügung.

Gladbacher Verletzungspech hält an: Kreuzbandriss bei Nico Schulz

Mönchengladbach (dpa) - Das Verletzungspech beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach hält an. Vier Tage nach dem diagnostizierten Kreuzbandriss von Patrick Herrmann fällt nun auch Neuzugang Nico Schulz mit einem Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie aus. Das teilte der Club am Montag mit. Schulz hatte sich die Verletzung im Testspiel am Freitag gegen den MSV Duisburg zugezogen.

Friedsam erreicht zweite Runde beim Tennisturnier in Linz

Linz (dpa) - Anna-Lena Friedsam hat beim Tennisturnier in Linz die zweite Runde erreicht. Gegen Magdalena Rybarikova aus der Slowakei setzte sich die 21-Jährige aus Andernach am Montag mit 6:3, 6:3 durch. Die 118. der Weltrangliste trifft bei dem mit 250 000 Dollar dotierten Hartplatz-Wettbewerb nun entweder auf die topgesetzte Tschechin Lucie Safarova oder die Rumänin Andreea Mitu. Für die Hamburgerin Carina Witthöft war dagegen bereits nach der ersten Runde Schluss. Die 21-Jährige unterlag nach einem fast zweistündigen Match der Russin Margarita Gasparjan 3:6, 6:2, 3:6.

Norweger Carlsen erneut Weltmeister im Schnellschach

Berlin (dpa) - Titelverteidiger Magnus Carlsen hat erneut die Weltmeisterschaft im Schnellschach gewonnen. Der 24 Jahre alte Norweger setzte sich am Montag bei den Titelkämpfen in Berlin in souveräner Manier durch. Mit 11,5 Punkten aus 15 Partien entschied er das Turnier im Alleingang. Viel Zeit zum Feiern hat Carlsen nicht. Der Großmeister, der zugleich Weltmeister im klassischen Schach ist, will am Dienstag und Mittwoch auch seinen Titel im Blitzschach in den Bolle-Festsälen verteidigen.