weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Kerber in Tokio in Runde zwei - Petkovic in Guangzhou ausgeschieden

Tokio/Guangzhou (dpa) - Angelique Kerber hat beim Tennisturnier in Tokio die zweite Runde erreicht. Die Kielerin setzte sich am Dienstag gegen die Russin Daria Gawrilowa in 65 Minuten mit 6:2, 6:2 durch. In der nächsten Runde des mit einer Million Dollar dotierten Hartplatzturnieres trifft die Weltranglisten-Neunte auf die Amerikanerin Madison Brengle. Andrea Petkovic hingegen ist beim WTA-Turnier im chinesischen Guangzhou überraschend schon in der ersten Runde ausgeschieden. Die Darmstädterin verlor am Dienstag gegen Monica Puig aus Puerto Rico in 97 Minuten 1:6, 4:6.

Anzeige

Zeitung: Steuerermittlungen gegen Bayern-Profi Xabi Alonso

Madrid (dpa) - Die spanischen Steuerbehörden haben nach Berichten von Medien Steuerermittlungen gegen Bayern-München-Profi Xabi Alonso eingeleitet. Bei der Staatsanwaltschaft habe die Behörde bereits eine Strafanzeige gegen den 33-jährigen Mittelfeldspieler gestellt, berichtete am Dienstag die Zeitung «El Mundo». In einer ersten Reaktion ließ Alonso auf Twitter mitteilen, er sei «allen und jeder einzelnen seiner Steuerpflichten nachgekommen». Alonso soll in seiner Zeit bei Real Madrid zwischen 2011 und 2012 Einnahmen aus seinen Bildrechten nicht versteuert haben. Die Staatsanwälte haben nun sechs Monate Zeit, um die Ermittlungen abzuschließen und über eine Anklage zu entscheiden. Um welchen Betrag es geht, wurde nicht bekannt.

Luca Toni fällt wegen Knieverletzung für zwei Monate aus

Verona (dpa) - Der frühere Bayern-Profi Luca Toni muss in Italien wegen einer Knieverletzung für zwei Monate pausieren. Das teilte sein Verein Hellas Verona am Dienstag mit. Die Untersuchungen hätten eine Verletzung am linken Knie ergeben. Der 38-jährige Stürmer war am Sonntag beim Spiel in Bergamo (1:1) nach einem Tritt gegen das Knie ausgewechselt worden. Verona steht in der Fußball-Serie-A nach vier Spieltagen auf dem 14. Tabellenplatz.

DTB-Präsident Klaus kandidiert für Vorstand des Tennis-Weltverbandes

Santiago (dpa) - DTB-Präsident Ulrich Klaus kandidiert in dieser Woche für den Vorstand des Tennis-Weltverbandes ITF. Das teilte die ITF am Dienstag mit. An diesem Freitag werden in Santiago/Chile ein neuer ITF-Chef und ein neuer Vorstand gewählt. Der Italiener Francesco Ricci Bitti stellt seinen Posten nach 16-jähriger Amtszeit zur Verfügung. David Haggerty (USA), Anil Khanna (Indien), Juan Margets Lobato (Spanien) und René Stammbach (Schweiz) stehen zur Wahl. Für den 13-köpfigen Vorstand gibt es 26 Bewerber. Klaus ist seit November 2014 Präsident des Deutschen Tennis Bundes (DTB).

Werksvertrag für 2016: Stefan Bradl fährt weiter für Aprilia

Leipzig (dpa) - Stefan Bradl fährt auch 2016 in der Königsklasse MotoGP der Motorrad-Weltmeisterschaft. Am Dienstag gab sein Aprilia-Team die Vertragsverlängerung mit dem bayrischen Schwaben bekannt. Damit hat Bradl erstmals in seiner Karriere einen Werksvertrag für eine ganze Saison in der Tasche. Bradl fährt erst seit dem Grand Prix von Indianapolis für Aprilia, nachdem er seinen Yamaha-Forward-Vertrag wegen der unsicheren Zukunft gekündigt hatte. Mit seiner Arbeit im Aprilia-Team in der kurzen Zeit waren die Eigner derart zufrieden, dass man ihm nun eine Vertragsverlängerung anbot.

FIFA ändert Pläne für Sitzung des Exekutivkomitees

Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hat seine Planungen für die kommenden Monate geändert. So wird die übernächste Sitzung des Exekutivkomitees nicht, wie ursprünglich geplant, am 17. und 18. Dezember während der Club-WM in Japan stattfinden. Stattdessen sollen während des Exko-Treffens an diesem Donnerstag und Freitag Ort und Zeit der nächsten Sitzung beschlossen werden. Das geht aus der am Dienstag veröffentlichten Tagesordnung hervor. Hintergrund könnten die aktuellen Ermittlungen der US-Justiz im Korruptionsskandal sein. So könnte FIFA-Chef Joseph Blatter bei Reisen in bestimmte Länder eine Festnahme drohen.