weather-image
14°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Armstrong tritt als Vorsitzender seiner Stiftung zurück

Austin (dpa) - Lance Armstrong ist als Vorsitzender seiner Krebsstiftung «Livestrong» zurückgetreten. Der des Dopings beschuldigte Superstar will mit diesem Schritt mögliche Schäden von der Organisation fernhalten, erklärte der ehemalige Radprofi in einem Statement am Mittwoch. Zudem beendete sein langjähriger Sponsor Nike die Zusammenarbeit mit dem Texaner. Der siebenmalige Tour-de-France-Sieger habe Nike seit «mehr als einem Jahrzehnt» getäuscht, hieß es in einem Statement. Vor einer Woche hatte die US-Anti-Doping-Agentur USADA den 41-Jährigen mit der Veröffentlichung eines mehr als 1000-seitigen Berichts schwer belastet.

Anzeige

Münchner Initiative bereitet Bürgerbegehren für Olympia 2022 vor

München (dpa) - Eine Münchner Initiative sammelt seit Mittwoch Unterschriften für ein Bürgerbegehren für eine Münchner Bewerbung um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2022. Der Bürgerentscheid solle möglichst im März oder April stattfinden, sagte Stadtrat Mario Schmidbauer (CSU) in München. Die rund 35 000 benötigten Unterschriften will die Initiative «München Pro22» bis zum 15. Januar 2013 zusammen haben. Die Stadt München und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hatten bislang erklärt, sich erst im September kommenden Jahres ernsthaft mit einer weiteren Kandidatur der bayerischen Landeshauptstadt zu beschäftigen.

Volkswagen stellt sich hinter VfL-Trainer Magath

Wolfsburg (dpa) - Felix Magath hat trotz des vorletzten Tabellenplatzes in der Fußball-Bundesliga Rückendeckung vom Volkswagen-Konzern erhalten. «Es fokussiert sich viel zu viel Aufmerksamkeit auf den Trainer, dahinter können sich die Spieler manchmal allzu leicht verstecken», sagte VW-Kommunikationschef Stephan Grühsem den «Wolfsburger Nachrichten» (Mittwoch). Der PR-Mann, der auch zum VfL-Aufsichtsrat gehört, betonte: «Wir nehmen die Mannschaft in die Pflicht. Sie ist gefordert. Wir erwarten von den Spielern Kampfgeist und Leidenschaft.» Davon sei kaum etwas zu sehen gewesen, die schwache Bilanz mit fünf Punkten und 2:13 Toren die logische Konsequenz.

Torwart Wiese kehrt gegen Fürth ins Hoffenheimer Tor zurück

Zuzenhausen (dpa) - Ex-Nationaltorwart Tim Wiese von 1899 Hoffenheim gibt am Freitag (20.30 Uhr) gegen die SpVgg Fürth sein Comeback. «Tim Wiese hat alles mitgemacht und schaut sehr gut aus. Ich gehe davon aus, dass er fit ist», sagte Trainer Markus Babbel am Mittwoch. Wiese hatte die vergangenen vier Bundesliga-Spiele wegen einer Adduktorenverletzung gefehlt, zuvor bei der 3:5-Niederlage in Freiburg eine desolate Leistung abgeliefert. In den ersten drei Saisonspielen holte Hoffenheim mit Wiese keinen einzigen Punkt und kassierte elf Gegentore.

Bremer Prödl erleidet Kopfverletzung im Österreich-Länderspiel

Wien/Bremen (dpa) - Österreichs Fußball-Nationalspieler Sebastian Prödl hat sich am Dienstag im WM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan (4:0) eine Kopfverletzung und eine Beckenprellung zugezogen. Dies bestätigte der Profi von Werder Bremen am Mittwoch. Eine genauere Diagnose soll eine Röntgen-Aufnahme bringen. Der Innenverteidiger erlitt die Verletzung bei einem Kopfball-Duell. Trainer Marcel Koller nahm den 25-Jährigen deswegen nach 59 Minuten vom Platz.

1. FC Nürnberg bestraft Mak für Twitter-Kritik

Nürnberg (dpa) - Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg hat Mittelfeldspieler Robert Mak für seine Twitter-Kritik an Trainer Dieter Hecking hart bestraft. Der 21-Jährige müsse eine Geldstrafe zahlen und bis auf weiteres mit der U-23-Mannschaft der Franken trainieren, teilte der Club am Mittwoch mit. Wann der Slowake ins Profi-Team zurückkehre, sei offen. «Den Zeitpunkt bestimmt er durch sein Verhalten selbst.» Nach der Auswechslung in Freiburg am vergangenen Spieltag hatte Mak seinen Coach via Twitter kritisiert.

Klinsmanns US-Team macht Schritt Richtung WM

Kansas City (dpa) - Jürgen Klinsmann hat mit der Fußball-Nationalmannschaft der USA auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien die Endrunde des CONCACAF-Verbandes erreicht. Die vom Schwaben trainierten Amerikaner besiegten am Dienstag (Ortszeit) in Kansas City zum Abschluss der Halbfinalrunde Guatemala mit 3:1 und setzten sich somit als Sieger der Qualifikationsgruppe A durch. Neben den USA stehen auch die zweitplatzierten Jamaikaner in der Sechser-Endrunde, bei der drei direkte WM-Tickets vergeben werden.

Davis-Cup-Spieler Mayer in Stockholm überraschend ausgeschieden

Stockholm (dpa) - Davis-Cup-Spieler Florian Mayer ist beim ATP-Turnier in Stockholm überraschend in der zweiten Runde ausgeschieden. Nach einem Freilos zum Auftakt unterlag der Weltranglisten-28. am Mittwoch dem fast 70 Plätze tiefer notierten Ricardas Berankis aus Litauen mit 6:4, 4:6, 2:6. Mayer war bei der mit 486 750 Euro dotierten Hartplatz-Veranstaltung an Position vier gesetzt. Vor dem 29 Jahre alten Bayreuther war bereits Tobias Kamke in Stockholm frühzeitig gescheitert. Damit ist kein deutscher Tennisprofi mehr in der schwedischen Hauptstadt dabei.

Auftaktsieg für Patrick Franziska bei Tischtennis-EM

Herning (dpa) - Tischtennis-Profi Patrick Franziska ist mit einem klaren Sieg in die Europameisterschaft gestartet. Der 20 Jahre alte Bundesligaspieler aus Fulda-Maberzell gewann am Mittwoch in Herning sein erstes Einzel in der Qualifikationsrunde mit 3:0 gegen Linor Citaku aus dem Kosovo. Franziska dominierte die Partie in der Nebenhalle M eindeutig. Mit zwei Siegen gegen den Engländer Daniel Reed und den Tschechen Tomasz Tregler kann er sich an diesem Donnerstag als siebter deutscher Herrenspieler für die Hauptrunde der besten 64 qualifizieren. Titelverteidiger Timo Boll (Düsseldorf) führt als Top-Favorit die Setzliste an.