weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Neujahrsspringen: Freund und Freitag in Top Ten - Jacobsen siegt

Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Richard Freitag und Severin Freund haben den erhofften Podestplatz beim Neujahrsspringen der Vierschanzentournee deutlich verpasst. Nach einer Steigerung im zweiten Durchgang landete Freitag am Donnerstag in Garmisch-Partenkirchen mit 127 und 134,5 Metern als bester deutscher Springer auf Rang neun. Freund wurde mit 127,5 und 135,5 Metern Zehnter. Über den Sieg jubelte der Norweger Anders Jacobsen, der sich mit 135,5 und 136,5 Metern vor Simon Ammann aus der Schweiz und dem Slowenen Peter Prevc durchsetzte. In der Tournee-Gesamtwertung führt zur Halbzeit weiter der Österreicher Stefan Kraft.

Anzeige

Löw: 2015 Weichen für EM-Erfolg 2016 stellen

München (dpa) - Für Joachim Löw ist 2015 auch ohne großes Turnier im Sommer mehr als ein Übergangsjahr. Die gute Basis müsse man erhalten, aber auch neue Lösungen finden, sagt der Fußball-Bundestrainer im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Das Ziel heiße, im EM-Jahr 2016 einen Erfolg wie den Weltmeistertitel zu bestätigen. Dafür forderte der 54-Jährige zum Jahreswechsel eine sportliche Weiterentwicklung. Eine zentrale Rolle soll dabei Bastian Schweinsteiger spielen, der seit dem WM-Finale aus Verletzungsgründen kein Länderspiel mehr bestreiten konnte. 2015 steht für DFB-Auswahl die EM-Qualifikation im Vordergrund.

Podolski weist Bericht über Trainingsflucht zurück

London (dpa) - Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski hat einen Bericht über eine angebliche Frust-Flucht vom Trainingsplatz des FC Arsenal zurückgewiesen. Er finde es unglaublich, dass es Zeitungen erlaubt sei, reine Lügen zu drucken, nur um die Aufmerksamkeit der Leute zu bekommen, schrieb der 29-Jährige am Donnerstag bei Twitter. Zuvor hatte das englische Boulevardblatt «Daily Mirror» berichtet, Podolski habe im Disput um seine geringen Einsatzchancen den Trainingsplatz der Londoner verlassen und eine Leistenverletzung als Grund vorgeschoben. Der Angreifer, der über einen Wechsel in der Winterpause nachdenkt, bestritt dies vehement.

Keine Probleme für Biathlon-Weltcup in Oberhof

Oberhof (dpa) - Der Oberhofer Biathlon-Weltcup in der kommenden Woche findet wie geplant statt. Das teilten die Organisatoren und der Biathlon-Weltverband IBU mit. In der Arena am Grenzadler werden von Montag an die dafür benötigten Laufrunden von 2, 2,5 und 3,3 Kilometer präpariert. Die Schnee-Depots am Rennsteig sind gut gefüllt. Die Wetter-Vorhersagen prognostizieren weiteren leichten Schneefall sowie ab Mittwoch sogar Sonnenschein in Oberhof. Die Wettkämpfe finden vom 7. bis 11. Januar statt.

Deutsche Eishockey-Junioren kämpfen bei WM um Klassenverbleib

Montreal (dpa) - Die deutschen Eishockey-Junioren haben bei der U20-Weltmeisterschaft in Kanada das angestrebte Viertelfinale verpasst und spielen um den Verbleib in der Top-Division. Die Mannschaft von Bundestrainer Pat Cortina verlor am Mittwochabend (Ortszeit) auch ihr letztes Vorrundenspiel gegen Finnland 0:2 und beendete die Gruppe A als punktloser Letzter. Von Freitag an steht das deutsche Team nun der Schweiz gegenüber, das die Gruppe B ebenfalls als Fünfter abschloss. Die Relegation wird in Toronto im Modus Best-of-Three ausgespielt.

Holzer gewinnt mit Toronto bei Seidenbergs Boston Bruins

Boston (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Korbinian Holzer hat mit den Toronto Maple Leafs das NHL-Duell mit Dennis Seidenbergs Boston Bruins für sich entschieden. Die Gäste gewannen die Partie der nordamerikanischen Profiliga am Silvesterabend mit 4:3 nach Penaltyschießen. Toronto vergab dabei zwar eine 3:1-Führung, konnte dank des entscheidenden Treffers von Nazem Kadri aber dennoch den Auswärtserfolg bejubeln. Die Maple Leafs sind damit Sechster der Eastern Conference, Boston muss als Neunter um den Einzug in die Playoffs bangen.

Gummersbacher Handballer Ernst für WM-Lehrgang nachnominiert

Gummersbach (dpa) - Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat nach Angaben des Erstligisten VfL Gummersbach den 20 Jahre alten VfL-Spieler Simon Ernst für die letzten Vorbereitungsmaßnahmen vor der WM in Katar nachnominiert. Das gab der ehemalige deutsche Meister am Donnerstag bekannt. Die Maßnahme des Bundestrainers gelte zunächst für die Testländerspiele am 4. und 5. Januar in Reykjavik gegen Gastgeber Island sowie am 9. und 10. Januar in Stuttgart und Mannheim. Dann ist jeweils Tschechien der Gegner.