weather-image
12°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Dortmund und Schalke verpassen Siege in der Champions League


Manchester/Gelsenkirchen (dpa) - Die Bundesligisten Borussia Dortmund und FC Schalke 04 haben in der Champions League ihre zweiten Siege verpasst. Der deutsche Fußball-Meister aus Dortmund musste sich am Mittwoch beim englischen Champion Manchester City mit einem 1:1 (0:0) zufriedengeben. Schalke kam nicht über ein 2:2 (1:1) gegen Montpellier HSC hinaus. Marco Reus hatte den BVB in der 61. Minute in Führung geschossen, Mario Balotelli gelang in der 89. Minute per Handelfmeter noch der Ausgleich. Für Schalke waren Jungstar Julian Draxler (26.) und Klaas Jan Huntelaar (53./Foulelfmeter) erfolgreich. Die Franzosen waren durch ein Tor von Karim Ait Fana (13.) in Führung gegangen - und erzielten das 2:2 durch Sulimane Camara (90.).

Anzeige

Vukcevics Zustand stabilisiert sich - Eltern zu Besuch beim Team

Zuzenhausen (dpa) - Der Gesundheitszustand des bei einem Autounfall schwer verletzten Fußball-Profis Boris Vukcevic stabilisiert sich leicht. Dies teilte die TSG 1899 Hoffenheim am Mittwoch nach einem Besuch von Vukcevics Eltern bei dem Bundesligisten mit. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte befindet sich der Mittelfeldspieler aber weiterhin in einer kritischen Lage. Zudem liegt Vukcevic weiter im künstlichen Koma. «Auch uns bleibt derzeit nur die Hoffnung, dass Boris es packt. Er kämpft und das lässt uns hoffen», sagten Dragan und Sonja Vukcevic.

FC Bayern: Führungstrio räumt bei Treffen Dissonanzen aus

München (dpa) - Nach der überraschenden 1:3-Niederlage des FC Bayern in der Champions League bei BATE Borissow und den Differenzen zwischen Matthias Sammer und Jupp Heynckes hat die Führungsetage des Fußball-Rekordmeisters ihre Unstimmigkeiten für beendet erklärt. Wie die Nachrichtenagentur dpa erfuhr, setzten sich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Sportvorstand Sammer und Trainer Heynckes am Mittwoch nach der Rückkehr aus Weißrussland in der Vereinszentrale an der Säbener Straße zusammen. Heynckes hatte sich in Minsk gegen Art und Weise der Kritik Sammers nach dem Sieg in Bremen verwahrt.

Britta Steffen gewinnt bei Kurzbahn-Weltcup 100 Meter Freistil

Dubai (dpa) - Britta Steffen hat in der diesjährigen Weltcup-Serie auf der Kurzbahn ihren ersten Sieg gefeiert. Die Berlinerin gewann am zweiten Tag des Auftaktmeetings in Dubai mit 53,39 Sekunden souverän über 100 Meter Freistil. Am Dienstag hatte sie über 50 Meter Freistil in 24,57 Sekunden hinter der Vorjahresgesamtsiegerin Therese Alshammar aus Schweden (24,50) noch Rang zwei belegt. Über 100 Meter Lagen kam Britta Steffen zu einem dritten Platz (1:01,95).

Bayerns Basketballer kassieren Auftaktniederlage gegen Oldenburg

München (dpa) - Der FC Bayern München hat den Saisonauftakt in der Basketball Bundesliga unter seinem neuen Trainer Yannis Christopoulos gründlich verpatzt. Sechs Tage nach der Entlassung von Dirk Bauermann verlor der Titel-Mitfavorit am Mittwoch durch eine lange Zeit leidenschaftslose Leistung mit 61:80 (28:40) gegen die EWE Baskets Oldenburg. Für die Münchner war es erst die zweite Heimniederlage in einem regulären Saisonspiel seit ihrem Aufstieg vor einem Jahr. Vor den Augen von Präsident Uli Hoeneß erreichte nur Chevon Troutman mit 14 Punkten eine zweistellige Ausbeute für die Bayern. Bei den selbstbewussten Oldenburgern überzeugte zum Start der 47. Saison Rickey Paulding mit 15 Zählern und fünf Rebounds.

Skispringer Wank Grand-Prix-Gesamtsieger - Freund gewinnt Finale

Klingenthal (dpa) - Andreas Wank hat als erster Deutscher nach Sven Hannawald den Skisprung-Sommer-Grand-Prix gewonnen. Dem Oberhofer reichte am Mittwoch beim Finale in Klingenthal Platz 15, um den erst zweiten deutschen Gesamtsieg nach 1999 perfekt zu machen. Der 24-Jährige hatte mit drei Siegen in Hinterzarten und Hakuba die Grundlage für den Erfolg gelegt. Das Finale in Klingenthal gewann Severin Freund aus Rastbüchl. Er setzte sich mit Flügen auf 137 und 136,5 Meter und Gesamtnote 272,5 vor dem Japaner Taku Takeuchi und Thomas Morgenstern aus Österreich durch.