weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Olympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle beendet Sportkarriere


München (dpa) - 16 Tage nach der Verkürzung ihrer zweijährigen Dopingsperre hat Evi Sachenbacher-Stehle ihre Sportkarriere beendet. »Drei Monate Training fehlen, mich haben die letzten Monate sehr viel Kraft gekostet, man ist mit mir auch menschlich nicht immer gut umgegangen. Ich habe meine Schlüsse daraus gezogen, ich fühl mich nicht in der Lage, den Winter so zu bestreiten, dass ich meinen Ansprüchen genüge und deswegen habe ich mich dazu entschlossen, dass ich meine aktive Karriere beenden werde«, erklärte die 34-Jährige am Sonntag in der ARD-Sportschau.

Anzeige

Dortmund nach 0:2-Niederlage in Frankfurt Bundesliga-Schlusslicht

Frankfurt/Main (dpa) - Borussia Dortmund ist nach einer 0:2 (0:1)-Pleite bei Eintracht Frankfurt Schlusslicht der Fußball-Bundesliga. Top-Torjäger Alexander Meier (5. Minute) und der Schweizer Haris Seferovic (78.) besiegelten am Sonntagabend die achte Saisonniederlage im 13. Spiel für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp. Dank des Heimsiegs vor 51 500 Zuschauern verbesserten sich die Hessen mit 18 Punkten auf Platz neun, der BVB ist mit elf Zählern Tabellenletzter. Frankfurts Meier setzte sich mit seinem achten Treffer an die Spitze der Torjägerliste.

Wolfsburg gewinnt Bundesliga-Spitzenspiel gegen Mönchengladbach

Wolfsburg (dpa) - Der VfL Wolfsburg hat Platz zwei in der Fußball-Bundesliga gefestigt. Die Niedersachsen bezwangen am Sonntag im Spitzenspiel Borussia Mönchengladbach mit 1:0 (1:0) und liegen mit nun 26 Punkten weiter sieben Zähler hinter Tabellenführer Bayern München. Für die Gladbacher war es bereits die dritte Liga-Niederlage in Serie. Damit rutschte das Team von Trainer Lucien Favre auf Rang fünf ab. Das entscheidende Tor erzielte Robin Knoche bereits in der zwölften Minute, begünstigte von einem Fehler von Borussia-Keeper Yann Sommer.

Biathleten mit Mixed-Staffel auf Platz drei

Östersund (dpa) - Die deutschen Biathleten sind gleich beim Auftakt in den neuen Weltcup-Winter mit der Mixed-Staffel aufs Podium gelaufen. Franziska Hildebrand, Franziska Preuß, Arnd Peiffer und Simon Schempp sicherten sich am Sonntag im schwedischen Östersund im gemischten Doppel über 2 x 6 und 2 x 7,5 Kilometer Rang drei. Beim Sieg des französischen Quartetts musste sich der stark laufende Schlussmann Schempp erst auf der Zielgeraden Frankreichs Superstar Martin Fourcade und dem Norweger Lars Birkeland geschlagen geben. Insgesamt leistete sich das deutsche Quartett neun Nachlader. Im vergangenen Jahr waren die Deutschen auf Platz sieben gelaufen.

Ex-Formel-1-Fahrer Webber nach Unfall im Sportwagen im Krankenhaus

Sao Paulo (dpa) - Der ehemalige Formel-1-Pilot ist nach einem schweren Unfall beim Saisonfinale der Sportwagen-Weltmeisterschaft in ein Krankenhaus in Sao Paulo geflogen worden. »Mark hat sich nach dem Crash beim Team kurz über Funk gemeldet. Das war für uns ebenso ein gutes Zeichen, wie die Tatsache, dass er nach der Bergung den rechten Arm und Daumen nach oben gestreckt hat«, sagte Holger Eckhardt, der Pressesprecher von Porsche-Motorsport, am Sonntag. Webber sei im Medical Center an der Rennstrecke durchgecheckt worden und dabei bei Bewusstsein gewesen.

Hosp gewinnt Slalom in Aspen - Geiger als beste Deutsche auf Platz 18

Aspen (dpa) - Nicole Hosp aus Österreich hat den Weltcup-Slalom in Aspen gewonnen. Fast vier Jahre nach ihrem letzten Sieg war sie am Sonntag 0,19 Sekunden schneller als Frida Hansdotter aus Schweden auf Rang zwei. Dritte wurde Hosps Landsfrau Kathrin Zettel. Olympiasiegerin und Weltmeisterin Mikaela Shiffrin (USA) patzte im zweiten Durchgang ihres Heim-Rennens und war am Ende Fünfte. Beste Deutsche in Colorado war Christina Geiger auf Rang 18. Auf die Podestplätze fehlten ihr mehr als zwei Sekunden. Lena Dürr gelang mit Startnummer 47 und Rang 20 ein kleiner Achtungserfolg. Marina Wallner (31.) und Susanne Riesch (34.) hatten das Finale verpasst.

Olympiasieger Jansrud gewinnt auch Super-G in Lake Louise

Lake Louise (dpa) - Olympiasieger Kjetil Jansrud hat nach der Abfahrt auch den Super-G in Lake Louise gewonnen. Der Skirennfahrer aus Norwegen distanzierte am Sonntag beim fünften Weltcup-Sieg seiner Karriere den Österreicher Matthias Mayer um 0,29 Sekunden. Der Abfahrts-Olympiasieger wiederum war in Kanada 0,02 Sekunden schneller als der Italiener Dominik Paris auf Rang drei. Josef Ferstl konnte den guten 14. Platz vom Vortag nicht bestätigen und wurde mit mehr als zwei Sekunden Rückstand auf Jansrud auf Platz 34 gewertet. Bester Deutscher war Andreas Sander auf Rang 27. Fabio Renz erreichte Platz 45. Klaus Brandner und Tobias Stechert schieden aus.