weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Bayern München erstmals geschlagen - 2:3 bei Manchester City


Manchester (dpa) - Nach vier Siegen in Serie hat der FC Bayern München in der Champions League die erste Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola, die bereits als Gruppensieger und Achtelfinalist der Königsklasse feststand, verlor am Dienstagabend unglücklich mit 2:3 (2:1) bei Manchester City. Der überragende Sergio Agüero erzielte vor gut 47 000 Zuschauern alle drei Tore für den englischen Meister (22./Foulelfmeter/85./90.+1). Kurz vor dem 0:1 sah Bayern-Verteidiger Medhi Benatia wegen einer Notbremse Rot. Für die Gäste trafen Xabi Alonso mit einem direkten Freistoß (40. Minute) und Robert Lewandowski per Kopf (45.).

Anzeige

Blamage für Schalke - 0:5-Heimniederlage gegen FC Chelsea

Gelsenkirchen (dpa) - Nach einer blamablen Vorstellung muss der FC Schalke 04 ernsthaft um den Einzug ins Achtelfinale der Champions League bangen. Dem starken FC Chelsea unterlag der Fußball-Bundesligist am Dienstagabend mit 0:5 (0:3) und blieb den Beweis internationaler Klasse erneut schuldig. Die Treffer von John Terry (2. Minute), Willian (29.), Didier Drogba (76.) und Ramires (78.) sowie ein Eigentor von Jan Kirchhoff (44.) besiegelten vor 54 442 Zuschauern in der ausverkauften Arena den nie gefährdeten Erfolg der Londoner. Chelsea hatte schon vor dem Gruppenfinale den Einzug in die K.o.-Runde der Königsklasse geschafft.

Nächster Rekord für Messi - Bester Torschütze in der Champions League

Nikosia (dpa) - Fußball-Superstar Lionel Messi hat den nächsten Rekord aufgestellt und die Tor-Bestmarke in der Champions League gebrochen. Der Argentinier vom FC Barcelona erzielte am Dienstag beim 4:0 bei APOEL Nikosia seine Treffer 72, 73 und 74 in der Königsklasse und überholte damit den Spanier Raúl (71). Auf dem dritten Platz der Rangliste lauert Cristiano Ronaldo mit 70 Toren. Erst am Samstag hatte Messi mit seinen Treffern 252 und 253 den Allzeitrekord in der spanischen Liga geholt.

Generalsekretär Valcke: FIFA-Image auf Jahre hinaus beschädigt

Belfast (dpa) - Generalsekretär Jérôme Valcke sieht das Image des Fußball-Weltverbandes FIFA durch den WM-Skandal auf lange Zeit beschädigt. Es werde »Jahre dauern, um den Ruf wieder herzustellen«, sagte der Franzose nach der Sitzung des Regelgremiums IFAB am Dienstag in Belfast. Das Ansehen der FIFA habe »ein Level erreicht, das definitiv ein Level ist, das wir nicht mehr unterschreiten werden«, sagte Valcke. Einen Zusammenhang zwischen den Ermittlungen zum Korruptionsverdacht gegen die WM-Gastgeber Russland und Katar und dem erwarteten Ausstieg der FIFA-Sponsoren Emirates und Sony zum Jahresende wies Valcke zurück.

BVB mit Bender und Ginter zum FC Arsenal

London (dpa) - Borussia Dortmund kann für das Champions-League-Spiel beim FC Arsenal am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky) mit Sven Bender und Matthias Ginter planen. Bender hatte beim 2:2 am vorigen Samstag gegen den SC Paderborn wegen einer Hüftprellung gefehlt, meldete sich aber gesund zurück. Darüber hinaus gab auch Fußball-Nationalspieler Ginter, der am Montag das Training abgebrochen hatte, Entwarnung. Der bereits für das Achtelfinale qualifizierte BVB kann in London schon mit einem Remis den Gruppensieg perfekt machen.

1860 München und Leonardo lösen Vertrag auf

München (dpa) - Fußball-Zweitligist 1860 München und Stürmer Leonardo gehen künftig getrennte Wege. Die »Löwen« und der Brasilianer haben den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst, teilte der Verein am Dienstag mit. »Leonardo kam mit dem Wunsch auf uns zu und wir haben ihm entsprochen«, sagte Sport-Geschäftsführer Gerhard Poschner. »Ich denke, das ist für beide Seiten die richtige Entscheidung«, meinte der 31 Jahre alte Offensivspieler. Leonardo war in der laufenden Saison erst fünfmal zum Einsatz gekommen und hatte zwei Tore erzielt.

Eintracht Braunschweig erzielt trotz Abstiegs Millionen-Gewinn

Braunschweig (dpa) - Eintracht Braunschweig hat trotz des Abstiegs aus der Bundesliga in der vergangenen Saison einen Gewinn von 3,003 Millionen Euro erzielt. Das teilten Clubchef Sebastian Ebel und Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt am Dienstagabend auf der Jahreshauptversammlung des Fußball-Zweitligisten mit. Laut Voigt wurde ein Teil der Mehreinnahmen in der Erstliga-Saison »in die Infrastruktur und das Nachwuchsleistungszentrum« investiert. Dank einer Gewinnausschüttung konnte der BTSV Eintracht e.V. das Geschäftsjahr 2013/2014 mit einem Überschuss von 973 000 Euro abschließen.

Artland Dragons nach Last-Second-Niederlage vor Eurocup-Aus

Quakenbrück (dpa) - Die Basketballer der Artland Dragons stehen im Eurocup vor dem Aus. Die Niedersachsen verloren am Dienstagabend in letzter Sekunde gegen Pallacanestro Cantu mit 66:68 (33:36) und haben als Tabellenletzter der Gruppe B kaum noch Chancen auf die Zwischenrunde. Die Entscheidung fiel mit der Schlusssirene: Der US-Amerikaner Damian Hollis verwandelte einen Wurf aus dem Halbfeld und sorgte für die sechste Niederlage der Quakenbrücker im siebten Spiel. Bester Mann beim Gastgeber war Antonio Graves mit 15 Zählern.

Zu wenig Schnee: Saisonstart der Snowboardcrosser verschoben

Tschagguns (dpa) - Für die Snowboardcrosser verzögert sich der Start in den WM-Winter. Weil zu wenig Schnee liege und die Temperaturen zu hoch seien, müsse der für das erste Dezember-Wochenende geplante Weltcup im österreichischen Montafon um zwei Wochen verschoben werden, teilte der Skiweltverband FIS am Dienstag mit. Die beiden Rennen sollen nun am 18. und 19. Dezember stattfinden. Damit eröffnen die Raceboarder die Saison am 13. Dezember mit einem Parallel-Riesenslalom in Carezza (Italien). Saisonhöhepunkt ist die WM im Januar 2015 am Kreischberg.