weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Stevens erneut Trainer in Stuttgart - Vorgänger wird Vehs Nachfolger


Stuttgart (dpa) - Der VfB Stuttgart hat mit Huub Stevens ganz schnell einen Nachfolger für Armin Veh gefunden. »Huub Stevens wird neuer Cheftrainer des VfB. Der 60-Jährige übernimmt das Amt mit sofortiger Wirkung und wird bereits am Dienstagnachmittag um 15.00 Uhr das Mannschaftstraining leiten«, teilte der Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga am Dienstag auf seiner Internetseite mit. Zur Vertragslaufzeit wollten die Schwaben zunächst keine Angaben machen. Stevens ist Vehs Vorgänger und übernimmt den VfB zum zweiten Mal.

Anzeige

Berliner Senat beschließt Kampagne für Olympia-Bewerbung

Berlin (dpa) - Wenige Monate vor der Entscheidung über eine deutsche Olympia-Bewerbung will der Berliner Senat mit einer Werbe- und Informationskampagne in die Offensive gehen. Anfang kommenden Jahres soll es Informationsveranstaltungen, Diskussionsforen und Internetbefragungen geben, kündigte der Leiter der Senatskanzlei, Björn Böhning (SPD), am Dienstag an. Einen Termin und ein Prozedere für einen Bürgerentscheid - für oder gegen Olympische Spiele in Berlin - wollte Böhning nicht nennen. Am 21. März entscheidet der Deutsche Olympische Sportbund, ob er mit Berlin oder Hamburg ins Rennen um die Spiele 2024 und 2028 geht.

Bericht: Sony vor Ende der Partnerschaft mit FIFA

Tokio (dpa) - Der Weltfußballverband FIFA verliert offenbar seinen Partner Sony. Es sei angesichts der Sanierungsanstrengungen bei Sony unwahrscheinlich, dass der angeschlagene Elektronikriese seinen Ende dieses Jahres auslaufenden Acht-Jahres-Vertrag mit der Fifa erneuere, berichtete die japanische Nachrichtenagentur Jiji Press am Dienstag unter Berufung auf informierte Kreise. Sony hatte unter anderem bei der Fußball-WM 2010 in Südafrika und in diesem Jahr in Brasilien geworben.

Deutsche Curler verpassen vierten Sieg - Damen verlieren auch

Champéry (dpa) - Die deutschen Curling-Herren um Skip Alexander Baumann haben ihren vierten Sieg bei der Europameisterschaft in Champéry/Schweiz knapp verpasst. Das Team verlor am Dienstag mit 7:8 gegen Italien und weist nach sechs Partien mit drei Siegen und drei Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz auf. Die deutschen Frauen mussten nach den zwei Siegen vom Montag diesmal eine Niederlage hinnehmen. Gegen den weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer Russland verlor das Team um Skip Andrea Schöpp mit 6:9.

Erster Auftritt von Savchenko/Massot - Bei DM außer Konkurrenz

Stuttgart (dpa) - Die fünfmalige Eiskunstlauf-Weltmeisterin Aljona Savchenko wird bei den deutschen Meisterschaften im Dezember in Stuttgart erstmals mit ihrem neuen Partner Bruno Massot zu sehen sein. Wegen der Sperre des Franzosen aufgrund seines Wechsels zum deutschen Verband läuft das in Oberstdorf trainierende Paar in der Eiswelt Stuttgart aber nur außer Konkurrenz im Kurzprogramm. Das kündigte die Vize-Präsidentin der Deutschen Eislauf-Union (DEU), Elke Treitz, am Dienstag in Stuttgart an. Die nationalen Titelkämpfe findet dort am 13./14. Dezember statt.

Lothar Matthäus dementiert: Kein Kontakt zu Georgien

Tiflis (dpa) - Lothar Matthäus hat kein Interesse an einem Job als Nationaltrainer von Georgien. »Das ist Unsinn. Es gibt keinen Kontakt«, sagte der Rekordnationalspieler der »Bild«. Zuvor hatte der Generalsekretär des georgischen Fußball-Verbandes, Revaz Arveladze, behauptet, Matthäus sei als Kandidat im Gespräch. »Ich kann bestätigen, dass uns Lothar Matthäus angeboten wurde. Wir wissen, dass er Trainer der georgischen Fußball-Nationalmannschaft werden möchte. Jetzt analysieren wir alles genau und dann werden die nächste Schritte kommen«, sagte Arveladze am Montag im georgischen Fernsehen.

DTB bewirbt sich um Turn-WM 2019

Berlin (dpa) - Der Deutsche Turnerbund DTB bewirbt sich mit Stuttgart um die Ausrichtung der Turn-WM 2019. Die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg war bereits 1989 und 2007 Austragungsort der Titelkämpfe. Die Entscheidung über die Vergabe trifft das Council des Weltverbandes FIG bei seiner Sitzung im Mai 2015 in Melbourne. Die Konkurrenten für Stuttgart stehen Mitte Dezember fest, wenn die Bewerbungsfrist bei der FIG endet.

Dallas verliert gegen Indiana: Nowitzki mit 22 Punkten

Dallas (dpa) - Die Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki haben in der Basketball-Profiliga NBA eine Heimniederlage hinnehmen müssen. Gegen die Indiana Pacers verloren die Texaner am Montag (Ortszeit) mit 100:111. Nationalspieler Nowitzki erzielte bei der zweiten Niederlage seines Teams am Stück 22 Punkte. Bester Dallas-Werfer war Monta Ellis mit 24 Zählern. Zum Topscorer der Partie avancierte Indianas Donald Sloan mit 29 Punkten. Für Dallas war es die fünfte Saison-Pleite.