weather-image
27°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Früherer Sport-Spitzenfunktionär Manfred von Richthofen gestorben

Berlin (dpa) - Der frühere Sport-Spitzenfunktionär Manfred von Richthofen ist tot. Der ehemalige Chef des Deutschen Sportbundes (DSB) starb am Donnerstag im Alter von 80 Jahren, teilte der Landessportbund Berlin (LSB) am Freitag mit. Richthofen führte vom 3. Dezember 1994 bis 20. Mai 2006 den DSB an. Er war maßgeblich daran beteiligt, dass sich der Dachverband des deutschen Sports vor knapp acht Jahren mit dem Nationalen Olympischen Komitee zum Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zusammenschloss. Richthofen wurde danach Ehrenpräsident des DOSB.

Anzeige

Staatsanwalt bekräftigt: Ecclestone zahlte zum Machterhalt

München (dpa) - Die Staatsanwaltschaft hat gleich zu Beginn des zweiten Prozesstages ihre Einschätzung bekräftigt, dass das Motiv für Bernie Ecclestones 44-Millionen-US-Dollar-Zahlung beim Verkauf der Formel 1 die «eigene Machterhaltung» gewesen sei. Die Ermittler reagierten mit ihrem kurzen Statement am Freitag auf die umfangreiche Erklärung Ecclestone zum Auftakt vor gut einer Woche. Diese hatte der 83 Jahre Brite von seinen Anwälten vortragen lassen. Er hatte darin seine Version erneuert, dass er sich vom damaligen BayernLB-Risikovorstand Gerhard Gribkowsky erpresst gefühlt habe.

Titelverteidiger Tommy Haas erreicht Halbfinale in München

München (dpa) - Tommy Haas steht im Halbfinale des ATP-Tennisturniers von München. Der Vorjahressieger bezwang in der Runde der besten Acht am Freitag den Italiener Andreas Seppi mit 6:3, 3:6, 6:3 und ist damit nur noch zwei Erfolge von der Titelverteidigung entfernt. Haas trifft am Samstag auf den Qualifikanten Martin Klizan aus der Slowakei, der sich zuvor mit 7:6 (7:3), 1:6, 6:1 gegen Denis Istomin aus Usbekistan durchgesetzt hatte. Am Abend hatte Jan-Lennard Struff die Möglichkeit, Haas als zweiter Deutscher ins Halbfinale zu folgen.

Tischtennis-Damen im WM-Viertelfinale - Erneut gegen Hongkong

Tokio (dpa) - Deutschlands Tischtennis-Damen haben ihre Medaillenchance bei der Team-WM in Tokio gewahrt. Die Auswahl von Bundestrainerin Jie Schöpp qualifizierte sich am Freitag durch ein klares 3:0 gegen Weißrussland für das Viertelfinale. Dort ist an diesem Samstag (03.00 Uhr) erneut Hongkong der Gegner. Gegen die Hongkong-Chinesinnen hatten die DTTB-Damen in der Vorrunde mit 1:3 ihre bisher einzige Turnier-Niederlage kassiert. Im Achtelfinale gegen Weißrussland hatte Schöpp ihr Team taktisch gut aufgestellt. Das Trio Sabine Winter, Irene Ivancan und Petrissa Solja überzeugte mit einer starken spielerischen und kämpferischen Leistung.

Dorothea Brandt egalisiert deutschen Rekord über 50 Meter Brust

Berlin (dpa) - Dorothea Brandt hat bei den deutschen Schwimm-Meisterschaften in Berlin im Vorlauf den deutschen Rekord über 50 Meter Brust eingestellt. Die Essenerin war am Freitagmorgen in 30,77 Sekunden genauso schnell wie Kerstin Vogel am 1. August 2009. Vogel hatte die Bestmarke über diese nicht-olympische Strecke in der Ära der leistungsfördernden Hightech-Anzüge aufgestellt. Das Finale über 50 Meter Brust findet am Nachmittag (ab 17.00 Uhr) statt.

Nach Dopingskandal: Esser und Kleinert erhalten Medaillen

Frankfurt/Main (dpa) - Gut ein Jahr nach dem nachträglichen Doping-Skandal um die Leichtathletik-WM 2005 haben Hammerwerfer Markus Esser und Kugelstoßerin Nadine Kleinert vom Weltverband IAAF jeweils die Bronzemedaille zugesprochen bekommen. Beide profitieren davon, dass die damaligen Goldmedaillen-Gewinner Iwan Tichon und Nadeschda Ostaptschuk nachträglich des Dopings überführt wurden. Die IAAF strich die beiden Athleten aus Weißrussland nun aus ihren Siegerlisten.

Atlanta muss nach Heimniederlage gegen Indiana in Entscheidungsspiel

Atlanta (dpa) - Die Atlanta Hawks haben am Donnerstag (Ortszeit) ihre erste Chance auf den Einzug ins Playoff-Viertelfinale der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA verpasst. Die Hawks unterlagen ohne den Braunschweiger Dennis Schröder den Indiana Pacers daheim mit 88:95. Somit konnten die Gäste, die nach der Vorrunde das Topteam der Eastern Conference waren, in der Best of seven-Serie zum 3:3 ausgleichen. Die siebte und entscheidende Partie findet am Samstag in Indianapolis statt.

Polnische Dressurreiterin gewinnt bei Mannheimer Maimarktturnier

Mannheim (dpa) - Die polnische Dressurreiterin Beata Stremler hat zum Auftakt des 51. Mannheimer Maimarktturniers die Dressurprüfung Grand Prix gewonnen. Mit dem elfjährigen Rheinländer Wallach Rubicon erreichte die 29 Jahre alte Olympia-Teilnehmerin am Freitag 72,040 Prozentpunkte. Den zweiten Platz belegte die Dänin Maria Anita Andersen mit Leredo (70,840) vor der Team-Olympiazweiten Dorothee Schneider aus Framersheim. Sie war auf Rang drei im Sattel von Silvano (70,720) die beste Deutsche. Nicht am Start war Mannschafts-Europameisterin Isabell Werth aus Rheinberg, die wegen des Ausfalls ihrer Pferde absagen musste.

Golfprofi Kaymer auf Platz sieben in North Carolina

Charlotte (dpa) - Der deutsche Golfprofi Martin Kaymer ist mit einer guten 69er Runde in die Wells Fargo Championship in North Carolina gestartet. Damit lag der 29-Jährige am Donnerstag auf Platz sieben. Die Führung übernahm der Argentinier Angel Cabrera mit 66 Schlägen. Nur einen Versuch mehr benötigte der Amerikaner Phil Mickelson.