weather-image
22°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

FC Bayern nach 2:1 gegen Leverkusen dicht vor 24. Titelgewinn


München (dpa) - Der FC Bayern München strebt mit Macht der 24. deutschen Meisterschaft entgegen. Der Tabellenführer der Fußballbundesliga gewann am Samstag mit 2:1 gegen Bayer Leverkusen und baute seinen Vorsprung vor dem Zweiten Borussia Dortmund auf 23 Punkte aus. Leisten sich der BVB und der Dritte Schalke am kommenden Wochenende Ausrutscher, könnten die Bayern mit einem Sieg in Mainz den frühesten Titel der Vereinsgeschichte perfekt machen. Mario Mandzukic (44.) und Bastian Schweinsteiger (52.) erzielten die Tore. Bayer, das durch Stefan Kießling in der Nachspielzeit zum Anschlusstreffer kam, ist nun Vierter.

Anzeige

VfB Stuttgart zum Stevens-Einstand 1:1 in Bremen

Berlin (dpa) - Huub Stevens hat sich bei seinem Einstand als Coach des VfB Stuttgart mit einem 1:1 bei Werder Bremen begnügen müssen. Damit blieben die Schwaben zum zehnten Mal nacheinander sieglos. Eintracht Braunschweig bleibt nach dem 1:1 gegen den VfL Wolfsburg weiterhin Letzter. 1899 Hoffenheim verlor trotz 2:0-Führung mit 2:4 gegen Mainz 05. Hannover 96 brachte sich durch das 3:0 bei Hertha BSC neun Runden vor Saisonende wohl endgültig in Sicherheit.

Berlins Basketballer gewinnen Verfolgerduell gegen Bamberg

Berlin (dpa) - ALBA Berlin hat in der Basketball-Bundesliga den Klassiker gegen Meister Brose Baskets Bamberg gewonnen. Der Pokalsieger setzte sich am Samstagabend souverän mit 70:58 durch. Für den Tabellenzweiten war es die vierte Saisonniederlage, das Playoff-Ticket konnten sich die Oberfranken noch nicht vorzeitig sichern. Bester Werfer bei ALBA war David Logan mit 14 Punkten, bei Bamberg ragte Rakim Sanders mit 19 Zählern heraus.

Federer zum fünften Mal im Finale von Indian Wells

Indian Wells (dpa) - Tennisprofi Roger Federer steht zum fünften Mal im Endspiel des ATP-Masters-Turniers von Indian Wells. Der ehemalige Branchenprimus aus der Schweiz hatte am Samstag im Halbfinale des kalifornischen Hartplatz-Klassikers wenig Mühe mit Rafael Nadal-Bezwinger Alexander Dolgopolow (Ukraine) und setzte sich klar in zwei Sätzen durch. Nach 62 Minuten hieß es 6:3, 6:1 für den 32-Jährigen. Federer hatte von 2004 bis 2006 sowie 2012 das mit 6,17 Millionen Dollar Preisgeld dotierte Turnier gewonnen.

Verfolger-Trio bleibt dem THW Kiel auf den Fersen

Hamburg (dpa) - Die Spitzenclubs der Handball-Bundesliga haben sich am Samstag keine Blöße gegeben. Die Rhein-Neckar Löwen, die SG Flensburg-Handewitt und der HSV Hamburg gewannen ihre Spiele und bleiben dem Spitzenreiter THW Kiel, der erst am Sonntag gegen den SC Magdeburg antritt, auf den Fersen. Den klarsten Erfolg feierten dabei die Löwen, die sich beim TBV Lemgo 35:24 (17:11) durchsetzten. Ebenfalls keine Probleme hatten die Flensburger beim 29:22 (17:9) beim Tabellenletzten TV Emsdetten.

Freund nach Wind-Absage Skiflug-Weltmeister

Harrachov (dpa) - Severin Freund ist neuer Skiflug-Weltmeister. Der Team-Olympiasieger profitierte am Samstag bei den Titelkämpfen in Harrachov von der Absage des dritten und vierten Durchgangs. Nach stundenlangen Verschiebungen entschied die Jury, wegen des starken Windes den Einzel-Wettkampf nur mit den zwei Sprüngen des Freitags zu werten. Freund krönte sich in Tschechien als fünfter deutscher Skispringer nach Hans-Georg Aschenbach (1973), Klaus Ostwald (1983), Dieter Thoma (1990) und Sven Hannawald (2000, 2002) zum «König der Lüfte».

Kombinierer Frenzel in Falun Vierter - Rydzek läuft auf Platz sieben

Falun (dpa) - Olympiasieger Eric Frenzel hat beim Weltcup-Finale der nordischen Kombinierer seinen achten Saisonsieg verpasst. Der Weltcup-Gesamtsieger wurde am Samstag im schwedischen Falun nach einem Sprung und dem abschließenden 10-Kilometer-Lauf Vierter. Es siegte der Japaner Akito Watabe vor dem Norweger Jørgen Graabak und Alessandro Pittin aus Italien. Johannes Rydzek wurde Siebter. Da am Samstag kein Springen möglich war, wurde statt der vorgesehenen Staffel-Entscheidung der Einzelwettkampf vom Sonntag vorgezogen.