weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0:2 gegen Sevilla: Freiburg in der Europa League ausgeschieden =

Freiburg (dpa) - Der SC Freiburg ist in der Gruppenphase der Europa League ausgeschieden. Der Tabellen-16. der Fußball-Bundesliga verlor am Dienstag gegen den FC Sevilla mit 0:2 und fiel am letzten Spieltag der Gruppe H hinter die Spanier und Slovan Liberec auf den dritten Tabellenplatz zurück. Vor 15 700 Zuschauern besiegelten Vincente Iborra (39.) und Raul Rusescu in der Nachspielzeit mit ihren Toren den K.o. der Breisgauer, die zum Weiterkommen einen Sieg gebraucht hätten.

Anzeige

2:0 gegen Nikosia: Frankfurter Sieg in der Europa League

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt hat auch das letzte Gruppenspiel in der Europa League gewonnen. Durch Tore von Stephan Schröck (67. Minute) und Constant Djakpa (77.) setzte sich der Fußball-Bundesligist am Donnerstag gegen APOEL Nikosia mit 2:0 durch. Die Hessen standen schon zuvor als Gruppensieger fest und gewannen fünft der sechs Gruppenspiele.

Handball-Frauen bei WM mit viertem Vorrundensieg

Novi Sad (dpa) - Die deutschen Handball-Frauen bleiben bei der WM in Serbien ohne Verlustpunkt. Dank einer Steigerung in der zweiten Halbzeit gewann der EM-Siebte am Donnerstag in Novi Sad gegen Tunesien mit 26:20 (10:11) und feierte den vierten Sieg im vierten Spiel. In der abschließenden Partie der Vorrunde an diesem Freitag spielt die Auswahl des Deutschen Handballbundes gegen Ungarn um den Gruppensieg und die vermeintlich leichtere Aufgabe im Viertelfinale.

Bayerns Basketballer verpassen vorzeitigen Einzug in Zwischenrunde

Malaga (dpa) - Die Basketballer des FC Bayern München haben die erste Chance vergeben, sich für die Euroleague-Zwischenrunde zu qualifizieren. Am vorletzten Vorrunden-Spieltag unterlag das Team von Trainer Svetislav Pesic am Donnerstagabend beim spanischen Konkurrenten Unicaja Málaga mit 72:77 und verpasste damit den vorzeitigen Sprung in die nächste Runde. Nun ruhen alle Hoffnungen auf der Heimpartie am Freitag kommender Woche gegen Galatasaray Istanbul. Noch stehen die Bayern in der Gruppe C auf dem wichtigen vierten Platz.

Klinsmann verlängert als US-Nationaltrainer bis 2018

Chicago (dpa) - Jürgen Klinsmann bleibt bis 2018 Fußball-Nationaltrainer der USA. Wie der amerikanische Verband am Donnerstag bekanntgab, unterschrieb der einstige Bundestrainer einen neuen Vierjahresvertrag. Der ehemalige Weltklasse-Stürmer ist seit Sommer 2011 Chefcoach der USA und hatte das Team im Juli zum Gewinn des Gold Cups sowie im Herbst als Gruppensieger der CONCACAF-Zone zur Weltmeisterschaft in Brasilien geführt. Bei der WM trifft der ehemalige Bundestrainer in der Vorrundengruppe G am 26. Juni in Recife auf Deutschland.

Heintz überraschend Kurzbahn-Europameister über 200 Meter Lagen

Herning (dpa) - Philip Heintz hat überraschend die Goldmedaille über 200 Meter Lagen bei den Kurzbahn-Europameisterschaften in Herning gewonnen. Der 22-jährige Mannheimer ließ am Donnerstag in 1:53,98 Minuten die Konkurrenz mit einer starken Schlussbahn hinter sich. 0,30 Sekunden zurück lag der Schwede Simon Sjoedin auf Platz zwei, Bronze ging an den Portugiesen Diogo Carvalho. Zuvor war Franziska Hentke Zweite über 200 Meter Schmetterling geworden, Christian Diener schwamm zur Bronzemedaille über 200 Meter Rücken. Die 4 x 50 Meter Lagenstaffel der Männer holte ebenfalls Bronze.

UEFA spricht sich erneut gegen Mehrfachbestrafung aus

Bilbao (dpa) - Die Europäische Fußball-Union will die sogenannte Mehrfachbestrafung bei Vergehen im Strafraum abschaffen. Die UEFA-Exekutive sprach sich auf ihrer Sitzung am Donnerstag in Bilbao erneut für eine Änderung der bisherigen Praxis durch die Regelhüter des International Football Association Board (IFAB) aus. Bisher wurde ein Spieler für ein Foul im Strafraum in der Regel mit der Roten Karte bestraft und anschließend automatisch gesperrt. Zudem gab es Elfmeter für die Mannschaft des gefoulten Spielers.

Champions League weiterhin im ZDF - Neuer Vertrag bis 2018

Mainz (dpa) - Die Spiele der Fußball-Champions League werden auch in Zukunft vom ZDF übertragen. Der Mainzer Fernsehsender und die Europäische Fußball-Union (UEFA) haben sich auf die Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit geeinigt. Der bestehende Vertrag, der noch bis zur Saison 2014/15 gilt, wurde am Donnerstag um drei Jahre bis zur Spielzeit 2017/18 verlängert. Die Vereinbarung beinhaltet wie bisher die Live-Rechte an 18 Spielen pro Saison im Free-TV. Darunter sind das Finale und das Supercup-Spiel. Sendetag bleibt der Mittwoch. Zwei Tage zuvor hatte bereits der Pay-TV-Anbieter Sky seinen Champions-League-Vertrag mit der UEFA auch bis 2018 verlängert.