weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Hoffer schießt Düsseldorf zum Sieg in Kaiserslautern

Kaiserslautern (dpa) - Ausgerechnet Erwin Hoffer hat Fortuna Düsseldorf an seiner alten Wirkungsstätte den erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga beschert. Mit seinem Treffer in der 31. Minute zum 1:0 (1:0)-Auswärtssieg beim 1. FC Kaiserslautern sorgte der Österreicher am Montagabend nicht nur für einen erfolgreichen Einstand von Interimstrainer Oliver Reck, sondern auch für die erste Saison-Niederlage der Roten Teufel vor heimischer Kulisse. Mit 28 Punkten verpasste der Tabellendritte aus der Pfalz den Anschluss an das Spitzenduo aus Köln (33) und Fürth (32). Die Fortuna verließ den Abstiegs-Relegationsplatz und kletterte mit 22 Zählern auf Rang zwölf.

Anzeige

Handball-Frauen bei WM mit zweitem Vorrundensieg

Novi Sad (dpa) - Die deutschen Handball-Frauen haben bei der WM in Serbien auch ihr zweites Vorrundenspiel gewonnen. Der EM-Siebte besiegte am Montag in Novi Sad Tschechien mit 37:32 (17:13). Für die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) war es der nächste Erfolg Sieg in der Gruppe D nach dem 36:15 zum Auftakt gegen Australien. Vor nur rund 500 Zuschauern war die Leipziger Torjägerin Müller mit elf Treffern die erfolgreichste Werferin. Mit einem Sieg an diesem Dienstag gegen Rumänien kann die deutsche Mannschaft bereits nach drei Spielen das Achtelfinale so gut wie perfekt machen.

Bauermann nicht mehr Trainer in Litauen

Vilnius (dpa) - Der frühere Basketball-Bundestrainer Dirk Bauermann ist nicht mehr Coach des litauischen Spitzenclubs Lietuvos Rytas. Der Verein aus Vilnius trennte sich am Montag wegen des Vorrundenaus in der Euroleague von dem 55-Jährigen. «Er hat unser Team letztes Jahr in der litauischen Liga ins Finale geführt und auch das Euroleague-Qualifikationsturnier gewonnen», sagte Club-Präsident Gedvydas Vainauskas am Montagabend. «Aber die jüngsten Ergebnisse waren nicht mehr so gut, der Wechsel war notwendig.»

Brasilianische Präsidentin Rousseff verurteilt Gewalt in Stadien

Brasilia (dpa) Nach den schweren Ausschreitungen zwischen brasilianischen Fußballfans hat Präsidentin Dilma Rousseff die Gewalt in den Stadien verurteilt. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter teilte sie am Montag mit: «Ein Land des Fußballs kann nicht mit der Gewalt in den Stadien leben.» Bei Randalen zwischen Anhängern von Atlético Paranaense und Vasco da Gama zum Saisonabschluss waren am Sonntag mehrere Menschen verletzt worden. «Diese Gewalt richtet sich gegen alle, die glauben, dass der Fußball ein Sport der Leidenschaft, aber auch der Toleranz ist», schrieb Rousseff weiter.

Kostenbremse für Formel 1 kommt zur Saison 2015

Paris (dpa) - Der Automobil-Weltverband FIA will nach jahrelangem Streit zur Saison 2015 eine Ausgabengrenze für die Formel 1 durchsetzen. In den kommenden Tage werde eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der FIA, des Rechte-Inhabers und der Teams gebildet, die bis Juni über entsprechende Regeländerungen entscheiden soll. Dies beschlossen die Strategiegruppe und die Formel-1-Kommission am Montag bei einem Treffen in Paris. Über eine Kostenbremse streiten die Rennställe schon seit Jahren.