weather-image

Dorsch, Schmuck und Pronnet vorne

Bischofswiesen - Der WSV Bischofswiesen führte am Donnerstagabend am Götschen einen DSV-Sparkassen-Cup für Schüler der Kategorie III mit Bravour durch. 135 Nachwuchssportlerinnen und -sportler aus ganz Deutschland nahmen den von Stützpunkttrainer Stefan Aschauer mit 31 Toren ausgeflaggten Wasti-Hölzl-Gedächtnis-Riesenslalom in Angriff, 15 blieben wegen zu hohen Risikos oder aus anderen Gründen auf der Strecke.

Das siegreiche Trio vom Sparkassen-Cup am Götschen (v.l.): Veit Schmuck (WSV Reit im Winkl), Julia Pronnet (TSV Siegsdorf) und Ferdinand Dorsch (SC Schellenberg). Foto: Anzeiger/cw

Als die großen Dominatoren erwiesen sich wie erwartet Julia Pronnet vom TSV Siegsdorf sowie Veit Schmuck vom WSV Reit im Winkl und Ferdinand Dorsch vom SC Schellenberg. Während Julia Pronnets schärfte Konkurrentin, Ramona Seiderer vom TV Bad Kötzting, im zweiten Lauf mit zu hohem Risiko ausgeschieden ist, setzte sich Pronnet mit zwei Sekunden Vorsprung auf Katrin Hirtl-Stanggaßinger vom WSV Königssee an die Spitze des Mädchenfeldes. Regina Bauregger vom SC Inzell fuhr trotz Verletzung an die fünfte Stelle.

Anzeige

Bei den Buben landeten Ferdinand Dorsch und Veit Schmuck zeitgleich an der ersten Stelle. Marcel Schachner vom SC Ruhpolding reihte sich als guter Fünfter ein. Auch bei den jüngeren Jahrgängen zeigten mehrere Mädchen und Buben, was schon in ihnen steckt und sich noch entwickeln wird. Trotz Nieselregen hielt auch beim Riesenslalom die Piste bis zum letzten Läufer.

Zur Erinnerung an ihren vor knapp fünf Jahren verstorbenen Vater führte die Riesenslalom-Weltmeisterin von 2009 in Val d'Isère, Kathrin Hölzl, mit dem Vorstand des WSV Bischofswiesen, Bernhard Heitauer, die Siegerehrung durch.

Die Ergebnisse

Schülerinnen U 14: 1. Carina Stuffer (WSV Samerberg) 1:52,73; 2. Melissa Brandner (WSV Königssee) 1:53,47; 3. Emilie Hasslberger (SC Ruhpolding) 1:54,21; 4. Luzia Dorsch (SC Schellenberg) 1:54,32; 6. Sophia Eckstein (SCV Ainring) 1:56,03; 10. Tanja Wolfertstetter (TSV Tengling) 1:57,14; 12. Sophie Emmanuel (SC Schellenberg) 1:57,49; 13. Alexandra Kellner (SK Berchtesgaden) 2:06,18; 17. Linda Punz (WSV Königssee) 2:00,10; 21. Christina Schwab (WSV Königssee) 2:02,42; 32. Anna Graßl (SK Berchtesgaden) 2:10,77.

Schülerinnen 16 (1997/98): 1. Julia Pronnet (TSV Siegsdorf) 1:49,24; 2. Katrin Hirtl-Stanggaßinger (WSV Königssee) 1:51,38; 3. Nina Kellerer (ASV Großholzhausen) 1:51,93; 4. Genovefa Huber (SC Schellenberg) 1:52,38; 5. Regina Bauregger (SC Inzell) 1:53,28; 8. Sarah Votz (SK Berchtesgaden) 1:54,67; 16. Lisa Graßl (SK Berchtesgaden) 2:00,31.

Schüler U 14 (1999): 1. Jonas Bolz (WSV Bischofswiesen) 1:48,45; 2. Benedikt Marx (SC Aibling) 1:51,48; 3. Jonas Stockinger (SC Herzogsreut) 1:52,32; 5. Fabian Aschauer (WSV Königssee) 1:53,02; 6. Johannes Beyer 1:54,17; 7. Quirin Scheid (beide SC Traunstein) 1:54,42; 8. Lukas Schmuck (WSV Reit im Winkl) 1:54,55; 10. Matthias Hegele (SC Bergen) 1:55,47; 12. Florian Sperger (WSV Bischofswiesen) 1:55,69; 24. David Bolz (WSV Bischofswiesen) 1:59,02; 30. Jamael Jochheim (SC Schellenberg) 2:02,30; 31. Niklas Lochner (SK Berchtesgaden) 2:02,46; 43. Florian Hasky (WSV Königssee) 2:11,66.

Schüler 16 (1997/98): 1. Ferdinand Dorsch (SC Schellenberg) und Veit Schmuck (WSV Reit im Winkl) 1:46,62; 3. Matthias Leitner (SC Lenggries) 1:47,98; 5. Marcel Schachner (SC Ruhpolding) 1:49,15; 6. Benedikt Marchfelder (TSV Siegsdorf) 1:49,71; 8. Christoph Standl (SC Ainring) 1:51,09; 24. Constantin Reiter 2:03,60; 25. Lukas Hasenknopf (beide SK Berchtesgaden) 2:08,20. cw