weather-image

Diplomatisches Tauziehen mit Iran um Übergangslösung im Atomstreit

Genf (dpa) - In den Atomgesprächen ringen wieder die Außenminister der beteiligten Staaten um eine Übergangslösung. Am vierten Tag der Verhandlungen versuchten die fünf UN-Vetomächte USA, Russland, China, Großbritannien und Frankreich sowie Deutschland verbliebene Differenzen mit dem Iran zu überbrücken. Eine Einigung werde es nur geben, wenn diese lohnend sei, sagte der britische Außenminister William Hague. Aus der iranischen Delegationen kamen nach Kritik an als unverhältnismäßig bezeichneten Forderungen optimistischere Töne.

Anzeige