weather-image
26°

Dieses Tor ist 1848 Jahre alt

Porta Nigra in Trier
Die Porta Nigra war früher der Eingang der Stadt Trier. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa Foto: dpa

In der Stadt Trier steht ein berühmtes Tor. Es wird Porta Nigra genannt und ist 1848 Jahre alt. Trier lag in dieser Zeit im Römischen Reich. Deutschland gab es noch nicht.


Die Menschen lebten zum Beispiel in einfachen Steinhäusern. Statt Autos fuhren klapprige Wagen durch die Stadt. Es gab keine Telefone, keine Fernseher, nicht mal Strom.

Anzeige

Bisher wusste niemand, wann genau das riesige Tor gebaut wurde. Das Rätsel konnten die Wissenschaftler nun lösen. Bei Ausgrabungen hatten sie tief im Boden Holz von einer uralten Eiche entdeckt. Dieses Holz wurde damals auf der Baustelle verwendet, vermuten die Forscher.

Sie untersuchten die Jahresringe in einem Stück Rinde. Dann waren sie sicher: Der Baum wurde im Winter des Jahres 169 gefällt. «Jetzt wissen wir endlich, dass der Bau der Porta Nigra im Frühjahr 170 begonnen hat», sagte der Direktor eines Museums heute.