weather-image
14°

Die Pfarrbücherei Oberteisendorf wirbt für das Lesen

Teisendorf. Lesen ist eines der schönsten Hobbys; es entrückt den Leser in ferne Länder, lässt ihn andere Kulturen kennenlernen, Abenteuer erleben, in eine andere Welt schlüpfen, mit Lesen kann man seinen eigenen Horizont erweitern und sich weiterbilden. Um nicht alle Bücher selbst kaufen zu müssen, gibt es Büchereien. Die Pfarrbücherei St. Georg in Oberteisendorf kommt ihrem Auftrag in bester Weise nach. Hierfür wurde sie vor kurzem vom Bayerischen Kultusministerium mit dem Gütesiegel »Bibliotheken - Partner der Schulen« ausgezeichnet.

Die Auszeichnung zeigt, dass auch die kleineren, wohnortnahen Büchereien einen sehr wertvollen Beitrag für die allgemeine Bildung leisten. Neben einem großen Angebot von Lesestoff hat es sich das Oberteisendorfer Büchereiteam zur Aufgabe gemacht, sich besonders um die Grundschulen in Neukirchen und Oberteisendorf-Mehring zu kümmern. So wird die Grundschule Neukirchen seit zwei Jahren einmal im Monat mit der »Bücherkiste« besucht. Jeweils vier Mitarbeiterinnen kommen mit etwa 30 je Bücherkiste, die für die Altersstufe der Grundschule besonders geeignet sind, nach Neukirchen und lesen in den Klassen eine Schulstunde lang ein Buch vor. Anschließend dürfen sich die Kinder vier Wochen lang bis zur nächsten »Bücherkiste« ihre Wunschbücher kostenlos ausleihen. Wie Schulleiter Dieter Kellner aus Neukirchen berichtet, fördere diese Aktion ganz hervorragend die Auffassungsgabe und den sprachlichen Ausdruck der Kinder, sie werden interessierter am Unterricht. Für die Kinder der Grundschule Oberteisendorf-Mehring findet seit 2006 die Aktion »Bücherkiste« direkt in der Bücherei statt.

Anzeige

Aber nicht nur um die Schulkinder kümmert sich das Büchereiteam unter der Leitung von Lorenz Haupt, bereits die Vorschulkinder im Kindergarten werden durch gezielte Aktionen auf Bücher aufmerksam gemacht. Gab es bis vor einigen Jahren noch das Bilderbuchkino für sie, gibt es seit rund zwei Jahren den »Bib-fit«, den »Bibliothek-Führerschein«. Hier lernen die Vorschulkinder an vier Vormittagen verschiedene Kinderbücher kennen, malen dazu Bilder und denken sich auch selbst Geschichten aus.

Die Bücherei in Oberteisendorf gibt es bereits seit 50 Jahren. Viele ältere Bürger erinnern sich sicher noch gut an das alte Schulhaus neben der Kirche, in dem die Bücherei untergebracht war. 1969 gab es 286 Bücher. 1996 übernahm Lorenz Haupt die Leitung. Er hat es geschafft, zusammen mit seiner Frau und dem derzeit fünfzehnköpfigen Büchereiteam die Bücherei auszubauen.

Im Jahr 2000 wurde an die Marktgemeinde Teisendorf der Antrag auf Verlegung der Bücherei in das Haus des Gastes gestellt. Im August 2004 konnte nach einigen Umbaumaßnahmen die neue Bücherei dort eröffnet werden. Bei der letzten »Bücherkiste« in Neukirchen vor wenigen Tagen bedankten sich die Grundschüler mit Schulleiter Dieter Kellner mit einigen Liedern und Flötenstücken beim Büchereiteam und freuen sich schon auf das kommende Schuljahr, wenn es wieder heißt: »Die Bücherkiste kommt«.

Die Bücherei im Haus des Gastes in Oberteisendorf ist jeden Freitag von 16 bis 17 Uhr und jeden Sonntag von 9.30 bis 10.30 Uhr geöffnet. Es stehen derzeit rund 2000 Bücher (rund die Hälfte sind Kinder- und Jugendbücher), etwa 250 Sachbücher und zahlreichen DVDs zur Verfügung. wh