weather-image
15°

Dicht an die Sonne heran

0.0
0.0
Solar Orbiter
Bildtext einblenden
Wenn die Sonde «Solar Orbiter» in die Nähe der Sonne gekommen ist, soll sie Bilder von den Polen der Sonne liefern. Foto: ATG medialab/ESA/dpa Foto: dpa

Hell leuchtet die Rakete während sie steil in den nächtlichen Himmel aufsteigt. Sie transportierte am Montag im Land USA eine wertvolle Raumsonde ins Weltall. Die heißt »Solar Orbiter«, und ihr Ziel ist die Sonne. Von dort soll die Sonde Forschern neue Informationen liefern. Dazu gehören etwa Bilder von weniger bekannten Bereichen der Sonne wie den Polen.


Aber die Reise dorthin dauert lange: Erst in knapp zwei Jahren wird die Sonde ihre Umlaufbahn um die Sonne erreichen. Auf ihrem Weg dorthin wird sie noch einmal an der Erde und zweimal am Planeten Venus vorbeifliegen.

Anzeige

Am Ziel angekommen, soll die Sonde dann um die Sonne kreisen und teilweise dicht an ihr vorbeifliegen. Allerdings ist das Sonnenlicht dort 13 Mal stärker als auf der Erde. Damit die Sonde nicht kaputt geht, trägt sie ein Hitzeschild. Das besteht aus einem besonders festen Metall und hält mehrere Hundert Grad Celsius aus.