weather-image
27°

DFB-Präsident Niersbach begeistert über Empfang

0.0
0.0
Wolfgang Niersbach
Bildtext einblenden
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach: «Dass wir so Vielen Freude bereitet haben, ist mehr Wert als unsere eigene.» Foto: Marcus Brandt Foto: dpa

Berlin (dpa) - DFB-Präsident Wolfgang Niersbach ist begeistert über den Empfang der Fußball-Weltmeister in Berlin. «Das ist ein Traum. Diese Begeisterung zu erleben. Ich wüsste nicht, was in unserem Land mehr dieses Wir-Gefühl auslösen kann als diese Fußball-Weltmeisterschaft.»


Das sagte Niersbach am Dienstag im ARD-Interview. «Unser Spieler freuen sich unglaublich, diesen Moment zu genießen. Diesen Tag hängen wir gerne dran.»

Anzeige

Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), der bereits 1990 als Pressechef beim WM-Titel in Italien dabei war, sagte zur Feier des vierten deutschen WM-Titels in Rio de Janeiro: «Die Feier von Rio hält jedem Vergleich stand mit der Feier von Rom.» Im ZDF führte Niersbach weiter aus: «Stellen sie sich nicht vor, dass es einen Krawattenzwang und ein Viergänge-Menü gab.»

Auf dem Flug nach Berlin habe man «wunderbar schlafen können. Das war aber auch nötig.» Mit Blick auf die Begeisterung in Deutschland meinte Niersbach: «Dass wir so Vielen Freude bereitet haben, ist mehr Wert als unsere eigene. Das war der Wahnsinn und das ist der Wahnsinn.»

Auch Ligapräsident Reinhard Rauball zeigte sich beeindruckt vom Empfang der Fußball-Weltmeister in Berlin. «Es war ein einziger Triumphzug, der im Prinzip schon am Flughafen Tegel losging. Es war ein sensationelles Gefühl», sagte Rauball am Dienstag im TV-Sender Sky. Als Präsident des Bundesligisten Borussia Dortmund habe er auch schon einige Feiern mitgemacht, «aber das ist schon eine Dimension, die ist größer», betonte Rauball.

Der BVB-Chef lobte zwei Tage nach dem Finalsieg gegen Argentinien auch Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff. «Die WM war konfliktfrei. Ich hätte nicht gedacht, dass man das hinbekommt», sagte Rauball.