weather-image
17°

Devisen: Eurokurs leicht gefallen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EURUS.FX1> ist am Freitag zu Handelsbeginn leicht gefallen. Die Sorge darüber, dass die chinesische Wirtschaft angesichts der aktuellen Daten zum Außenhandel weiter an Dynamik verliere, belaste auch den Euro etwas, sagten Händler. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 12291 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,8135 Euro wert. Im asiatischen Handel hatte der Euro noch zeitweise über der Marke von 1,23 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,2301 (Mittwoch: 1,2336) Dollar festgesetzt.

Wichtige marktbewegende Konjunkturdaten werden im weiteren Handelsverlauf nicht erwartet. Da auch mit Blick auf die Euro-Schuldenkrise nicht mit neuen Impulsen zu rechnen sei, könnte sich der Euro wieder schwer tun, schreibt die Commerzbank. Dies gelte nicht nur wegen den schwächer als erwartet ausgefallenen chinesischen Handelsbilanz-Zahlen, sondern auch wegen einer leicht eingetrübten Marktstimmung.

Anzeige